Anzeige
Hart erkämpfter Sieg

FF USV Jena: U17 gewinnt gegen Union Berlin

Zweikampf zwischen Sandra Müller (22/USV) und Alexandra Almasalme (13/Union).
Zweikampf zwischen Sandra Müller (22/USV) und Alexandra Almasalme (13/Union). Foto: Holger Peterlein

Auf schwerem Geläuf erarbeitete sich am Samstag die U17 des FF USV Jena einen verdienten 1:0-Sieg gegen Union Berlin.

Jena. Die Berlinerinnen zeigten sich im Vergleich zum Hinspiel deutlich verbessert und kämpferisch stark. Jena tat sich lange schwer gegen eine tief verteidigende und auf Konter lauernde Gäste-Mannschaft. 

Torjubel nach der 1:0 Führung für den FF USV Jena.Torjubel nach der 1:0 Führung für den FF USV Jena.Viele Torchancen konnten auf Jenaer Seite nicht genutzt werden. Im Gegenzug beschränkte sich Berlin ausschließlich auf das Verteidigen. Victoria Jähnert erlöste das Team und die Jenaer Fans mit dem späten (74. Minute), aber hoch verdienten Siegtor nach toller Vorarbeit von Anna-Lena Riedel.

Cheftrainerin Anne Pochert zum Spiel: Wir haben uns den Sieg heute hart erarbeitet. Aber das gehört auch mal dazu. Uns hat in dieser Saison auch schon das Glück vor dem Tor gefehlt.

Meine Mannschaft hat mir heute sehr importiert. Sie hat bis zur letzten Minute an den Sieg geglaubt. Diese drei Punkte können in der Endabrechnung noch sehr wichtig sein. Mein Respekt gehört Union Berlin, die sich teuer verkauft haben.

Jena: Paulick, Reinhardt, Klinger (68. M. Müller), Kremlitschka, Domnick, Tellenbröker, Graf, Riedel, Jähnert, Graser, S. Müller (77. Adam)

Quelle: FF USV/Facebook


Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok