Anzeige
Neue CD vorgestellt

Ross Antony in Jena: Zwillinge treffen ihren Star

Die Zwillinge Franziska und Jennifer Heß trafen am Montagabend ihren Star: Ross Antony.
Die Zwillinge Franziska und Jennifer Heß trafen am Montagabend ihren Star: Ross Antony. Foto: Michael Baumgarten

Franziska (23) und Jennifer Heß (23) sind Zwillingsschwestern und studieren an der Universität Jena Geographie auf Lehramt im 7. Semester. Am Montag konnten sie ihren größten Star live spielen sehen – Ross Antony war zu Gast in der Goethe Galerie.

Ross Antony präsentierte in der Goethe Galerie in Jena sein neues Album "Goldene Pferde".Ross Antony präsentierte in der Goethe Galerie in Jena sein neues Album "Goldene Pferde".Jena. Die beiden aus dem Landkreis Hildburghausen stammenden Zwillinge sind Feuer und Flamme, als Ross Antony die Bühne betritt und sein neues Album vorstellt. Sein zweites Soloalbum „Goldene Pferde“ ist am 24.10.14 erschienen und ein Muss für jeden treuen Fan, wie Franziska und Jennifer.

Die beiden haben Ross das erste Mal 2013 an selbiger Stelle erlebt, seitdem sind sie ihm verfallen. „Bei ihm stimmt das Gesamtpaket. Er strahlt eine besondere Herzlichkeit aus, die man bei anderen Künstlern heute vermisst“, schwärmt Franziska. Nicht nur die Musik, auch das sympathische Wesen des Engländers sorgte dafür, dass die beiden gut gelaunten und herzlichen Schwestern sich in ihn verliebten.

Am gestrigen Tag bejubelten sie zusammen mit rund 300 weiteren fröhlich aufgelegten Gästen seine gespielten Lieder. Danach gab der Dschungelkönig von 2008 noch über eine Stunde Autogramme, da der Andrang so gewaltig war. Mittendrin natürlich Franziska und Jennifer, mit Freund Martin. Dieser spielte an diesem Tag ausnahmsweise nur die zweite Geige und fügte sich ergeben seinem Schicksal. Auch wenn er die Taschen der Mädels und allerlei mehr tragen musste, waren sich alle einige – Ross ist einfach großartig!

Doppelte Freude über Autogrammfotos und das neue handsignierte Album.Doppelte Freude über Autogrammfotos und das neue handsignierte Album.So verwundert es auch nicht, dass die Schwestern Ross schon nach Erfurt, Bebra oder Kassel begleitet haben, um seine Musik zu genießen oder einfach mal „Hallo“ zu sagen.

Die Herzlichkeit des Ex-Bro’Sis-Mitglied scheint auf jeden Fall auf seine Fans übergesprungen zu sein. Zumindest auf Franziska und Jennifer, die heute beseelt den Heimweg antreten konnten, nachdem Ross ihnen alle Autogrammwünsche erfüllt hatte und sie mit einem Küsschen auf die Wange verabschiedete.

Text: Max Schindler
Fotos: Michael Baumgarten




Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok