Anzeige
Fernverkehr lahmgelegt

Mann stirbt bei ICE-Unfall nahe Jena

Mann stirbt bei ICE-Unfall nahe Jena
Mann stirbt bei ICE-Unfall nahe Jena Foto: christiaaane / pixelio.de

Nach Angaben der Bundespolizei in Erfurt ereignete sich am Samstagvormittag ein schwerer Unfall mit einem ICE nördlich von Jena im Saale-Holzland-Kreis. Auf der Fernverkehrsstrecke in Richtung Jena kam es zu erheblichen Störungen.

Jena. Ein ICE, welcher von Hamburg nach München unterwegs war, kollidierte bei Neuengönna offensichtlich mit einem 61-jährigen Mann. Dieser befand sich auf freier Strecke auf den Schienen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei aufgenommen.

Laut Sprecherin der Deutschen Bahn wurden die über 200 Passagiere, welche trotz Notbremsung mit einem Schrecken davon kamen, evakuiert. Dazu wurde der Zug nach Porstendorf gefahren, von, wo Busse für die Insassen bereitgestellt wurden. Für sie ging es weiter nach Leipzig, wo ein zusätzlicher ICE zur Weiterfahrt organisiert wurde. Auch der entgegenkommende ICE nach Hamburg wurde in Jena gestoppt.

Zwischen Naumburg und Saalfeld konnte für mehrere Stunden kein Fernverkehr fahren. Es wurde ein Busnotverkehr zwischen Jena-Saalbahnhof und Großheringen eingerichtet. Andere Fernverkehrszüge wurden ohne Halt in Jena und Saalfeld über Fulda umgeleitet.

Quelle: BP, DB, JN
Foto: christiaaane/pixelio.de

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok