Anzeige
Keine Überraschung

Denis Peisker: OB-Kandidat der Grünen

Denis Peisker - Grünen OB-Kandidat für Jena.
Denis Peisker - Grünen OB-Kandidat für Jena. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Die Jenaer Bündnisgrünen küren erwartungsgemäß Stadtentwicklungsdezernent Denis Peisker zum OB-Kandidaten.

Jena. Die Jenaer Grünen haben auf der Mitgliederversammlung am 4. Dezember mit großer Mehrheit ihren Dezernenten Denis Peisker zum grünen Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl im kommenden Jahr nominiert.

In seiner Bewerbungsrede stellte Denis Peisker u.a. heraus, dass vieles von dem, was ihn politisch bewegt, sich unter dem Stichwort „Nachhaltige Kommune“ zusammenfassen lässt:

von der Elektrifizierung des ÖPNV über den IC-Knoten in Jena zur Anbindung an den Fernverkehr bis hin zur Lebensqualität in der Innenstadt und der Bebauung innerstädtischer Brachen, wie z.B. des Inselplatzes. Aber auch die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an politischen Entscheidungen ist aus seiner Sicht durchaus eine Frage nachhaltiger Politik.

Peisker wies außerdem darauf hin, dass Jena kreative Orte als Freiräume in der Stadt braucht, wo Menschen sich künstlerisch, technisch, kreativ ausprobieren können: „Da haben wir mit dem Schlachthofareal einen ersten richtigen Schritt gemacht, aber da muss es weitergehen, das zeigen die vielen Anfragen, die ich bekomme. Das sind die Orte, an dem spannendes Neues entsteht.“

Nicht zuletzt hat ihn das Wahlergebnis der AfD in Jena noch einmal in seinem politischen Engagement bestärkt: „Jena ist weltoffen und profitiert ungemein von Menschen aus aller Welt, auch das will ich im Wahlkampf betonen.“

Quelle: Bündnis 90/Die Grünen jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige