Grenzwert nicht erreicht

Trotz hoher Pegel: Keine Hochwassergefahr in Jena

Die Saale in Jena ist die letzten Tage rasant angestiegen.
Die Saale in Jena ist die letzten Tage rasant angestiegen.
Foto: Ben Baumgarten
Teilen auf

Der Wasserstand der Saale in Jena ist hoch. Doch eine Hochwassergefahr besteht derzeit nicht.

Jena. Seit einigen Tagen steigt der Pegel der Saale in Jena. In Kunitz war schon am Sonntag das Wasser über die Ufer getreten und in Jena-Ost wurde am heutigen Dienstag die Uferpromenade wegen des hohen Wasserstandes gesperrt.


Aber es gibt derzeit keinen Grund, sich Sorgen zu machen. Laut Thüringer Hochwassernachrichtenzentrale gibt es aktuell zwar einen deutlichen Anstieg zu verzeichnen, aber ein Hochwasser droht nicht.

In der Prognose werden auch die Grenzwerte nicht erreicht. In Rothenstein wurde am Nachmittag (17.01.2023 um 17:30 Uhr) ein Wasserstand von 228 cm gemessen.


Weitere Details zu Pegelständen finden Sie auf dem neuen Internetauftritt der Hochwassernachrichtenzentrale Thüringen unter: https://hnz.thueringen.de/hw-portal/

Text: Jana Baumgarten

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net