Verdächtige Entdeckung

Verkäuferin in Jena verhindert Einbruch in Tabak-Shop

Die Polizei konnte vor Ort einen Tatverdächtigen festnehmen.
Die Polizei konnte vor Ort einen Tatverdächtigen festnehmen.
Foto: Michael Baumgarten/Archiv
Teilen auf

Verdächtige Entdeckung: Eine umsichtige Tabakshop-Mitarbeiterin in Jena verhinderte am Montagabend einen Einbruch.

Jena. Die Mitarbeiterin des Tabakshops am Salvador-Allende-Platz bemerkte Montagabend, gegen 19:00 Uhr, bei Scharfschaltung der Alarmanlage, dass die Bewegungsmelder im Shop abgeklebt wurden.


Daraufhin informierte die Frau die Polizei. Durch Beamte konnten drei Personen vor dem Objekt festgestellt werden, welche sich auffallend verhielten und bei Eintreffen der Beamten flüchteten. Eine Person konnte gestellt werden.


Die Staatsanwaltschaft wurde über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Da es sich hier aber scheinbar lediglich um Vorbereitungshandlungen handelte, war kein strafrechtlich relevantes Handeln und folglich eine Straftat ersichtlich.

Dementsprechende wurde der Mann nach Abschluss der Maßnahmen aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Ein Schaden am Geschäft war nicht ersichtlich.

Quelle: Polizei Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net