Anzeige
Unterstützung bei Bergungsarbeiten

Jenaer Einsatzkräfte fahren ins Katastrophengebiet

Die Einsatzkräfte vor Ihrer Abfahrt. Im Bild 3.v.r.: Dezernent Benjamin Koppe, 2.v.r.: Jenas Feuerwehrchef Peter Schörnig, 1.v.r.: Sebastian Förster, Leiter Brand- und Katastrophenschutz SHK.
Die Einsatzkräfte vor Ihrer Abfahrt. Im Bild 3.v.r.: Dezernent Benjamin Koppe, 2.v.r.: Jenas Feuerwehrchef Peter Schörnig, 1.v.r.: Sebastian Förster, Leiter Brand- und Katastrophenschutz SHK. Foto: Stadt Jena, Kristian Philler

Jenaer Einsatzkräfte haben sich am Dienstag auf den Weg ins Katastrophengebiet nach Rheinland-Pfalz gemacht. Ehrenamtliche Helfer unterstützen die Bergungsarbeiten.

Jena. Nachdem seit Donnerstagabend Einheiten der Jenaer Feuerwehr in Bereitschaft versetzt wurden, erfolgte am Dienstagvormittag der Einsatzbefehl für Einheiten des Jenaer Katastrophenschutzes.

Gemeinsam mit Helferinnen und Helfern aus dem Saale-Holzland-Kreis startete der Zug mit acht Fahrzeugen zum Sammelplatz der Thüringer Gruppe nach Eisenach.



Zum angeforderten Betreuungszug, der von DRK und ASB gemeinsam besetzt wird, gehören ein Einsatzleitwagen, ein Gerätewagen Verpflegung zur Unterstützung der Einsatzkräfte und der Flutopfer, ein Gerätewagen der Einsatztechnischen Gruppe und fünf Mannschaftstransportwagen mit insgesamt 26 Helferinnen und Helfern. 

Dezernent Benjamin Koppe und der Leiter der Jenaer Feuerwehr, Peter Schörnig, verabschiedeten die ehrenamtlichen Helfer an der Rettungswache Süd in Göschwitz. 



Benjamin Koppe sagt: "Alle Helferinnen und Helfer waren innerhalb weniger Stunden gemeinsam mit Fahrzeugen und Material einsatzbereit. Die Unterstützung im Krisengebiet wird den Menschen vor Ort helfen und zugleich viel Kraft kosten – dafür gilt den Einsatzkräften der Dank der Stadt Jena."

"Für etwaige Einsätze im Jenaer Stadtgebiet stehen ausreichend weitere Kräfte zur Verfügung. Insgesamt zeigt sich auch in der jetzigen Situation, wie wichtig eine gute Ausstattung von Feuerwehr und Katastrophenschutz einzuordnen ist.", so Jenas Feuerwehrchef Peter Schörnig.

Quelle: Stadt Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok