Anzeige
Berufsbild mit großer Verantwortung

DRK Jena begrüßt Notfallsanitäter-Azubis

Das DRK und die Stadt begrüßten die Notfallsanitäter-Azubis.
Das DRK und die Stadt begrüßten die Notfallsanitäter-Azubis. Foto: DRK Jena

Der DRK-Kreisverband hat heute zusammen mit Vertretern der Stadt Jena als Ausbildungsträger sechs neue Notfallsanitäter-Azubis begrüßt.

Jena. Tausende Rettungskräfte sind deutschlandweit täglich im Einsatz und versorgen eine Vielzahl an Verletzten. Im DRK-Kreisverband Jena-Eisenberg-Stadtroda halten sich über 100 von ihnen auf sechs Rettungswachen für den Notfall bereit und kümmern sich im Eiltempo um die Gesundheit und das Leben der Menschen in der Region - und das 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr.

Ausbildung mit besten Berufsaussichten

Der DRK-Kreisverband begrüßte, zusammen mit Vertretern der Stadt Jena, als Ausbildungsträger sechs neue Notfallsanitäter-Azubis, darunter wieder ein Azubi für die Jenaer Feuerwehr, sowie erstmals vier Azubis für die Rettungsdienst Thüringen gGmbH.

Auf sie alle warten ein spannendes Berufsbild, eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Rettungsdienst und natürlich beste Berufsaussichten.

Die acht männlichen und zwei weiblichen Azubis, die im Bewerbungsverfahren einen anspruchsvollen Eignungstest absolvieren mussten, wurden am 2. September im Jenaer Gefahrenabwehrzentrum herzlich willkommen geheißen.



Zum Start ihrer Ausbildung lernen sie in den ersten Tagen Grundsätzliches zur Arbeit im Rettungsdient, zu den Fahrzeugen, den Geräten und den Wachen und natürlich zum DRK.

Der theoretische Unterricht findet an der Landesschule des DRK-Bildungswerkes Thüringen in Meiningen statt. Die praktische Ausbildung wird auf den Lehrrettungswachen des Kreisverbandes und der Rettungswache der Stadt Jena sowie in geeigneten Kliniken durchgeführt.

Berufsbild mit großer Verantwortung

Die Ausbildung zum Notfallsanitäter hat 2015/16 die Ausbildung zum Rettungsassistenten als höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst abgelöst. Der Notfallsanitäter ist ein Berufsbild mit großer Verantwortung.

Mit einer jahrzehntelangen Erfahrung in der rettungsdienstlichen Ausbildung bereitet der DRK-Kreisverband seinen Nachwuchs optimal auf diese Verantwortung vor.

Der erste Jahrgang, der den neu geschaffenen Ausbildungsberuf von der Pikeauf gelernt hat, konnte die Ausbildung 2018 erfolgreich beenden. Die vier frischgebackenen Notfallsanitäter verstärken seitdem die Teams auf den Rettungswachen des DRK-Kreisverbandes.

Quelle: DRK Jena


Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok