Anzeige
Erneute Vergabe

Qualitätssiegel an Fanprojekt Jena übergeben

v.l.n.r.: Lutz Hofmann, Matthias Stein, Christian Helbich.
v.l.n.r.: Lutz Hofmann, Matthias Stein, Christian Helbich. Foto: Fan-Projekt Jena e.V.

Das Fanprojekt Jena hat erneut das Qualitätssiegel „Fanprojekt nach dem Nationalen Konzept Sport und Sicherheit (NKSS)“ überreicht bekommen.

Jena. Nachdem das Fanprojekt Jena erneut das Qualitätssiegel „Fanprojekt nach dem Nationalen Konzept Sport und Sicherheit (NKSS)“ erhalten hat, und darüber am 22.05.2019 offiziell von der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) informiert wurde, konnte das Siegel in Form einer gerahmten Urkunde erstmals im Rahmen der 13. Sitzung des Fanprojekt-Beirats am 03.07.2019 erstmals präsentiert werden.

Nach der erstmaligen Phase dieser Art der Zertifizierung hatte das Fanprojekt im Jahr 2011 als zweites Fanprojekt überhaupt das Qualitätssiegel aus der Hand von Prof. Dr. Gunter A. Pilz im Rahmen des damaligen 20-jährigen Jubiläums der Einrichtung erhalten.

Nach dem nunmehr erneuten Durchlaufen einer entsprechenden Evaluation wurde die erneute Vergabe des Qualitätssiegels an das FP Jena einstimmig beschlossen.

Aus Sicht der AG Qualitätssicherung sind alle Kriterien erfüllt:

„Das Fanprojekt Jena ist ein alteingesessenes Fanprojekt mit langer personeller Kontinuität, welches seit vielen Jahren eine hohe Akzeptanz bei der Zielgruppe genießt und einen unverrückbaren Status im Netzwerk rund um die Fanszene vom FC Carl Zeiss Jena innehat.

Die Arbeit des Fanprojektes konnte sich seit 1991 aufgrund dieser Akzeptanz kontinuierlich entwickeln. Dies hat u.a. dazu beigetragen, dass sich die aktive jugendliche Fanszene durch einen hohen Organisationsgrad und eine ausgeprägte Bereitschaft zur Diskussion auszeichnet.



Viele junge Fans des FC Carl Zeiss Jena setzen sich nachhaltig gegen Rassismus und Rechtsextremismus ein, wobei sich dieses Engagement über den engeren Fußballbereich hinaus auch in der Stadtgesellschaft positiv niederschlägt.

Besonders hervorzuheben sind die umfassenden Vermittlungstätigkeiten des Fanprojektes in der problematischen Diskussion um den Standort der „Südkurve“ im neuen Stadion, die exemplarisch für die hohe Anerkennung des Fanprojekts als Vermittlungsinstanz steht. Bemerkenswert sind die stabilen Kommunikationsstrukturen zur Polizei, die einer anhaltenden konstruktiven Anstrengung aller Beteiligten zu verdanken sind.“

Der Beirat der Koordinationsstelle Fanprojekte: „Aufgrund der auf diese Weise gewonnenen Erkenntnisse, der vorliegenden strukturellen Fakten und der Expertise der AG Qualitätssicherung, verleiht der KOS-Beirat das Qualitätssiegel „Fanprojekt nach dem NKSS“ bis zum 31.12.2022 an das Fanprojekt Jena.“

Quelle: Fan-Projekt Jena e.V.

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok