Anzeige
1:2 - Heimniederlage

Jena verliert Testspiel gegen Chemnitz

Im Duell der Jenaer Neuzugang Logan Rogerson und der Chemnitzer Santiago Aloi.
Im Duell der Jenaer Neuzugang Logan Rogerson und der Chemnitzer Santiago Aloi. Foto: Michael Baumgarten

Bei 30 Grad mit viel Sommerfußball musste der FC Carl Zeiss Jena am Dienstagabend seine erste Niederlage während der Saisonvorbereitung hinnehmen. Die Zimmermann-Elf verliert mit 1:2 gegen Regionalligist Chemnitzer FC.

Jena. Vor 1.253 Zuschauern, davon 29 „handgezählte“ friedlich sitzende Fans im Gästeblock, begannen beide Teams, den 30 Grad angemessen, verhalten. Die erste gute Aktion entsprang einer Einzelleistung von Logan Rogerson, der quer zum Strafraum dribbelte und mit Links abzog (15.).

Etwas später nahm Julian Günther-Schmidt einen langen Pass auf, spurtete der CFC-Abwehr davon, umspielte auch noch Keeper Jakubov, wartete aber einen Tick zu lange mit dem Abschluss, so dass noch ein Abwehrbein dazwischen kam (23.).

Zwei Minuten später wurschtelte sich der Ex-Jenaer Timo Mauer über rechts in den Strafraum und vollendete zur Gästeführung ins lange Eck (25.). Während Rogerson noch aus spitzem Winkel scheiterte (29.), gelang Manfred Starke mit einem satten Linksschuss aus 23 Meter der verdiente 1:1-Ausgleich (32.) und markierte den Pausenstand.



Nach dem Wechsel schickte FCC-Trainer Mark Zimmermann, wie zuletzt, wieder elf Neue aufs Spielfeld. Den Jenaer Führungstreffer auf dem Fuß hatte Denis Jäpel, wunderbar freigespielt von Dominik Bock, verzog er aus Mittelstürmerposition übers Gebälk (56.).


Dafür gingen die Gäste wieder in Führung, diesmal durch Dejan Bozic (58.). Danach gingen bei den Gästen nach und nach die Wechselspiele im Laufe der zweiten Hälfte los, nur Torwart Jakubov spielte 90 Minuten durch. Zählbares gelang beiden Teams nicht mehr.

Nun heißt es für den FC Carl Zeiss: „Wir fahren nach Berlin...“ - zum nächsten Testspiel beim BFC Dynamo (Samstag, 21. Juni).

Jena: Koczor - Kühne, Tchenkoua, Grösch, Schüler, Pannewitz, Sucsuz, Erlbeck,Starke, Rogerson, Günther-Schmidt
ab 46.: Coppens; Flo.Brügmann, Schlegel, Wolfram, Slamar, Fe.Brügmann, Eckardt, Jäpel, Reitstetter, Schau, Bock

Chemnitz: Jakubov, Hoheneder, Frahn, Garcia, Itter, Langer, Aloi, Bozic, T. Müller, Velko, Mauer
im Laufe der 2. HZ: Gesien, Hovi, Taag, Blum, Milde, Karsanidis, F. Müller, Tallig, Christl

Tore:
0:1 Timo Mauer (25.), 1:1 Manfred Starke (32.), 1:2 Dejan Bozic (58.)

Text: Steffen Langbein
Fotos: Michael Baumgarten

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok