Anzeige
Familiäre Entscheidung

FCC-Abgang: Dietz geht nach Bremen

Florian Dietz verlässt im Sommer den FCC und wechselt zum SV Werder Bremen II.
Florian Dietz verlässt im Sommer den FCC und wechselt zum SV Werder Bremen II. Foto: Jürgen Scheere/Archiv
Stürmer Florian Dietz wird den FC Carl Zeiss Jena im Sommer verlassen. Den 19-jährigen zieht es an die Weser zum SV Werder Bremen II.

Jena. Kenny Verhoene, FCC-Sportdirektor: „Wir hätten Florian auch gern noch hier in Jena gesehen und seine Entwicklung weiter gefördert. Aber wir akzeptieren
seinen Wunsch, sich zu verändern und nach Bremen zu wechseln, zumal das auch eine familiäre Entscheidung ist.“

Neben Florian Dietz, dessen Vertrag beim FC Carl Zeiss Jena noch bis zum Sommer 2019 lief, wird auch dessen Bruder Leo aus der U15 des FCC zum SV Werder Bremen wechseln. Für den Transfer an die Weser wurde zwischen beiden Clubs eine Ablösesumme vereinbart.


Florian Dietz, der den Zeiss-Fans wohl besonders für sein Siegtor in der Nachspielzeit des letzten Thüringenderbys in bester Erinnerung bleiben dürfte, spielte in der Jugend für den TSV Großbardorf und wechselte im Sommer 2013 zur U17 des FC Carl Zeiss Jena.

Mit Beginn der Saison 2016/17 wurde er von Trainer Mark Zimmermann von der U19 in den Profi-Kader des FCC berufen. Florian Dietz trug in 26 Partien der abgelaufenen Drittligasaison das Trikot des FC Carl Zeiss Jena.

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige