Anzeige
Thüringen-Derby am Sonntag

Hinweise für Pokalkracher Jena - Erfurt

Vor dem Pokalkracher am Sonntag gegen Erfurt hat der FC Carl Zeiss aktuelle Hinweise für die Zuschauer veröffentlicht.
Vor dem Pokalkracher am Sonntag gegen Erfurt hat der FC Carl Zeiss aktuelle Hinweise für die Zuschauer veröffentlicht. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Aktuelle Hinweise gibt der FC Carl Zeiss für die Besucher des Pokalderbys gegen Erfurt am Sonntag. Etwa 10.000 Zuschauer werden erwartet.

Jena. Nur 29 Tage nach dem letzten Aufeinandertreffen beider Rivalen in der 3. Liga dürfen sich die Thüringer Fußballfans im Achtelfinale des KÖSTRITZER Landespokals bereits auf die Neuauflage des Derbys freuen.

Wenn am Sonntag, dem 8. Oktober (Anstoß 14.00 Uhr im Ernst-Abbe-Sportfeld) der FC Carl Zeiss Jena auf den FC Rot-Weiß Erfurt trifft (Stadionöffnung 12.00 Uhr), erwartet die Thüringer Fans nicht nur ein spannendes Pokalspiel sondern auch eines der traditionsreichsten Derbys im deutschen Fußball, das übrigens seine 102. Auflage erfährt.

Um einen möglichst reibungslosen Verlauf des Spieles zu gewährleisten, bitten Verein und Polizei freundlich um die Beachtung nachfolgender Hinweise:

Aufgrund der bekannten Rivalität beider Fangruppen wird nicht nur im Stadion, sondern auch bei Zuund Abgang der Zuschauer durch gezielte organisatorische Maßnahmen auf eine strikte Fantrennung hingewirkt.

Kein Zugang über Saale

Zwar wird für die Jenaer Fans sowohl der Zugang an der Stadtrodaer Straße („Schnellstraße“) als auch der Zugang auf der Saaleseite möglich sein, jedoch wird darauf hingewiesen, dass das Überqueren der Saale über den „Sportsteg“ am Gelände des FF USV Jena nicht möglich sein wird.

Jenaer Zuschauer, die sich aus Richtung Innenstadt oder Paradies-Bahnhof zu Fuß zum Stadion begeben, nutzen bitte den Weg über den Bereich Märchenbrunnen/Oberaue. Der Bereich Paradies/Rasenmühleninsel hingegen wird für die Jenaer Fans gesperrt sein.

Wenig Parkplätze - Nahverkehr nutzen

Wegen der bekanntermaßen stark eingeschränkten Parkmöglichkeiten in Stadionnähe wird vor allem den Jenaer Besuchern dringend empfohlen, nach Möglichkeit auf den Jenaer Nahverkehr zurückzugreifen. Die Eintrittskarte zum Pokalspiel gilt auch - zwei Stunde vor Spielbeginn bis 2 Stunden nach Abpfiff - als Fahrschein für Busse und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs in Jena.



Taschenverbot im Stadion

Es wird aufgrund der erwarteten Zuschauerzahl und der notwendigen Sicherheitskontrollen eine frühzeitige Anreise empfohlen. Am Stadion wird es die Möglichkeit für eine Taschenabgabe geben. Außer kleineren Brustbeuteln, Bauch- und Gürteltaschen o.ä. dürfen keine Taschen mit ins Stadion genommen werden. Es wird gebeten, nach Möglichkeit auf Taschen zu verzichten, um die Einlasskontrollen zu beschleunigen.

Noch Restkarten für Heimfans

Für die Bereiche der Jenaer Zuschauer sind noch Karten erhältlich, die bis einschließlich Freitagabend (bis 18 Uhr) im Jenaer Ticketcenter bzw. via Internet im FCC-Onlineticketshop noch von Zeiss-Fans erworben werden können.

Ob es am Sonntag noch an den Tageskassen Karten für die Jenaer Fans geben wird, ist noch offen. Am Donnerstagmorgen waren noch etwas mehr als 1.000 Karten für das Derby erhältlich – darunter auch einige wenige Sitzplatztickets für die Haupttribüne und Gegengerade.

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige