Anzeige
Euronics_1111
Rückrundenvorbereitung

FC Carl Zeiss Jena schaltet Rasenheizung an

Der FC Carl Zeiss Jena schaltet zur Rückrundenvorbereitung im EAS die Rasenheizung an.
Der FC Carl Zeiss Jena schaltet zur Rückrundenvorbereitung im EAS die Rasenheizung an. Foto: Benedikt Bernshausen

Rasenheizung im EAS angestellt: Der FC Carl Zeiss Jena will mit einer vernünftigen Vorbereitung in die Rückrunde starten.

Jena. Sie läuft wieder - die Rasenheizung im Erst-Abbe-Sportfeld. „Wir wollen und werden alles tun, was uns möglich ist, um die Rückrundenvorbereitung unserer Mannschaft abzusichern“, erklärt FCC-Geschäftsführer Chris Förster.

Dabei geht es zunächst um die Austragung des Vorbereitungsspiels am 7. Januar gegen die SG Dynamo Dresden (Anstoß ist 14 Uhr im Ernst-Abbe-Sportfeld). Chris Förster:  „Das Testspiel gegen Dynamo Dresden - vorausgesetzt das Wetter schlägt keine außerplanmäßigen Kapriolen - wird stattfinden. Wir würden uns natürlich freuen, wenn die attraktiven Testspiele gegen Dresden und den Chemnitzer FC auch vor einer guten und stimmungsvollen Kulisse stattfinden würden."



Angedacht ist, die Rasenheizung für den Zeitraum des kompletten Januars in Betrieb zu nehmen. Chris Förster: „Wir haben abgewogen und sind bereit, die anfallenden Kosten für den Betrieb der Rasenheizung zu stemmen. Wir wollen unseren guten sportlichen Lauf mit einer vernünftigen Vorbereitung auch in die Rückrunde mitnehmen.“

Und diese wird wohl mit einem Heimspiel für den FCC starten. Das witterungsbedingt abgesagte Ligaspiel gegen den ZFC Meuselwitz plant der FC Carl Zeiss Jena am 28. Januar nachzuholen. Eine Bestätigung des neuen Spieltermins durch den Verband steht jedoch noch aus.

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige