Anzeige
Landespokal 2015

Endspielort ausgelost: Jena muss nach Meuselwitz reisen

In der Saison 2011/2012 konnte Jena schon einmal ein Endspiel in Meuselwitz gewinnen. Im Bild bei der Pokalübergabe: Josip Landeka, Sebastian Huke, Nils Miatke, Ralf Schmidt und Nils Pichinot (v.l.n.r.).
In der Saison 2011/2012 konnte Jena schon einmal ein Endspiel in Meuselwitz gewinnen. Im Bild bei der Pokalübergabe: Josip Landeka, Sebastian Huke, Nils Miatke, Ralf Schmidt und Nils Pichinot (v.l.n.r.). Foto: Michael Baumgarten

Das war nicht der von den FCC-Fans erhoffte Losentscheid: Jena muss im Pokalendspiel auswärts antreten.

Geht der Pokal erneut nach Jena?Geht der Pokal erneut nach Jena?Jena. Das Finale im Thüringen-Pokal zwischen Pokalverteidiger FC Carl Zeiss Jena und dem ZFC Meuselwitz wird am 13. Mai in Meuselwitz ausgetragen. Dies ergab am Ostermontag die Auslosung in der Halbzeitpause der Regionalligapartie ZFC gegen Baudissa Bautzen (1:0). Der Anpfiff ist auf 18 Uhr festgelegt.

Damit werden die FCC-Fans doch enttäuscht sein. Denn der Finaltag fällt mit dem Vereinsgeburtstag zusammen. Ein Sieg im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld hätte gleich zweimal einen Grund zum Feiern in der ansonsten wieder einmal verkorksten Regionalligasaison geliefert.

Andererseits hat Jena beste Erinnerungen an die bluechip-Arena. In der Saison 2011/2012 konnte im Endspiel Jena mit 2:0 (Tore Jan Simak und Sebastian Hähnge) über den Gastgeber triumphieren und damit die Qualifikation für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals erreichen.

Text: Andreas Wentzel
Fotos: Baumgarten

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok