„Super-Impf-Samstag“

Über 1.200 Impfungen zum Aktionstag in Jena

Etwa eine Stunde mussten die Impfwilligen im Foyer des AbbeCampus in Jena warten.
Etwa eine Stunde mussten die Impfwilligen im Foyer des AbbeCampus in Jena warten.
Foto: Stadt Jena/Kristian Philler
Teilen auf

„Super-Impf-Samstag“ in Jena: 1.250 Menschen nutzten Aktionstag für eine Impfung. Davon viele Erstimpfungen. 

Jena. In vier verschiedenen Impfstationen wurden vom frühen Samstagmorgen bis in den Nachmittag hinein Impfungen angeboten. Besonders im Fokus stand das neu errichtete kommunal organisierte Impfzentrum auf dem Abbe-Campus.

Dort hatte die Friedrich-Schiller-Universität Jena das große Foyer zur Verfügung gestellt. So konnten durch das Team des ASB und zwei Ärzten von 7.30 bis 15.30 Uhr allein 540 Dosen verimpft werden. Dabei waren sogar 80 % Erstimpfungen zu verzeichnen.


Vier Sicherheitskräfte verteilten Bändchen, damit niemand anstehen musste, ohne geimpft zu werden und sorgten engagiert dafür, dass ältere Menschen bevorzugt an der Reihe waren.

Bereits zum Beginn warteten schon 200 Personen auf dem Ernst-Abbe-Platz. Da viel Raum im Gebäude vorhanden ist, konnten die meisten eingelassen werden und nur wenige mussten im Freien verharren. Viele der Impfwilligen waren aus unterschiedlichen Regionen Thüringens und sogar aus anderen Bundesländern angereist.

Bürgermeister Christian Gerlitz zeigt sich äußert zufrieden: "Ein großartiger Start des neuen Impfzentrums. Jena zeigt wieder einmal, was gute Zusammenarbeit erreichen kann. Das ist ein starkes Zeichen zur Pandemiebewältigung aus unserer Stadt. Ich bin der Überzeugung, dass in den kommenden Tagen viele, viele Menschen auf dem Abbe-Campus ihre Impfungen erhalten werden."


Zusammen mit dem Thüringer Gesundheitsministerium, der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen und der Universität ist der Aufbau des neuen Impfzentrums gelungen.

Ab Mittwoch wird es regulär in Betrieb gehen. An 10 Stunden täglich werden dann dort Impfungen ermöglicht. Auch dann kommen Bändchen zum Einsatz, um sicherzustellen, dass sich das Warten lohnt.

Weitere Impfangebote

Weiter geht die Impfkampagne in Jena bereits am Dienstag. Hier wird im VIP-Zelt des Stadions von 10 bis 15 Uhr BioNTech an alle Interessierten verimpft.


Am 1.12. eröffnet dann um 9.00 Uhr das Impfzentrum auf dem Abbe-Camups und bietet bis 19.00 Uhr die Impfmöglichkeit für alle an. Hier werden voraussichtlich die Impfstoffe Moderna sowie Johnson&Johnson verfügbar sein.

Am Samstag sind dann zusätzlich die Impfzentren Volksbad und Ziegesarstraße 19 für Impfungen ohne Termin von 7.30 bis 13.30 Uhr geöffnet.

Quelle: Stadt Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net