Personal am Limit

Intensivstation: Bundeswehr hilft Uniklinik Jena

Erneut helfen Bundeswehr-Pflegekräfte auf den Intensivstationen am Uniklinikum Jena aus.
Erneut helfen Bundeswehr-Pflegekräfte auf den Intensivstationen am Uniklinikum Jena aus.
Foto: Uniklinikum Jena
Teilen auf
Personelle Unterstützung: Die Bundeswehr hilft wieder bei der Pflege auf den Intensivstationen des Uniklinikums Jena aus.

Jena. Fünf Monate ist es her, dass die Bundeswehr-Pflegekräfte verabschiedet wurden, die auf den Intensivstationen geholfen haben. Nun bekommt das Universitätsklinikum Jena (UKJ) in der aktuell angespannten Lage erneut tatkräftige Unterstützung.


Am Freitag hatten eine Soldatin und ein Soldat ihren ersten Tag am UKJ und machten sich ein erstes Bild von den Stationen. Beide sind examinierte Pflegekräfte. Jetzt heißt es: ankommen, einarbeiten und die Teams kennenlernen.

"Herzlich willkommen! Wir schätzen euren besonderen Einsatz, der genau zur richtigen Zeit kommt.", so das Uniklinikum auf ihrer Facebook-Seite.

Quelle: Uniklinikum Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net