Anzeige
Neue Station für Stammzelltransplantation

Millionen-Spende für Leukämiekranke in Jena

Blick auf die Baustelle: Die „José Carreras Stammzelltransplantationseinheit“ wird in den Neubau des zweiten Bauabschnittes des Universitätsklinikums Jena (UKJ) integriert. Der Kooperationsvertrag wird beim Richtfest am 11. November auf der Baustelle übergeben.
Blick auf die Baustelle: Die „José Carreras Stammzelltransplantationseinheit“ wird in den Neubau des zweiten Bauabschnittes des Universitätsklinikums Jena (UKJ) integriert. Der Kooperationsvertrag wird beim Richtfest am 11. November auf der Baustelle übergeben. Foto: UKJ/Szabo

Die Einrichtung einer neuen Station für Stammzelltransplantationen bei leukämiekranken Patienten am Universitätsklinikum Jena (UKJ) wird mit einer Million Euro gefördert!

Jena. Für diese großherzige Spende ist die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. verantwortlich. Kommende Woche wird ein entsprechender Kooperationsvertrag unterzeichnet, teilte das UKJ mit.

Das gespendete Geld wird in die Einrichtung und Ausstattung einer neuen Station für Stammzelltransplantation fließen und somit die Anzahl der Plätze für Leukämiekranke, welche eine Stammzelltransplantation benötigen, von 15 auf 18 erhöht. Bisher konnten über 600 Kindern und 1000 weiteren Patienten Stammzellen transplantiert werden!

Die Inbetriebnahme der neuen Station und weiterer Bereiche des zweiten Bauabschnittes ist für Mitte 2016 geplant.

Quelle: UKJ

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok