Anzeige
22. Porta-Einrichtungshaus

Neues Einrichtungshaus eröffnet in Jena-Isserstedt

Blick auf das neue Porta-Einrichtungshaus in Jena-Isserstedt.
Blick auf das neue Porta-Einrichtungshaus in Jena-Isserstedt. Foto: Porta

Wer für den Möbelkauf nicht mehr zig Kilometer weit fahren möchte, hat ab etwa Ende November eine weitere Möglichkeit im Stadtgebiet, Einrichtungsgegenstände zu erstehen. Im Gewerbegebiet nahe Isserstedt entsteht derzeit das neue Porta-Einrichtungshaus.

Jena. Vertriebsgeschäftsführerin Silvia Jannaschk schätzt den Zeitpunkt der Eröffnung etwa in 30 Tagen. Gegen Ende November wird das derzeit noch im Bau befindliche Einrichtungshaus also voraussichtlich seine Pforten öffnen und somit auch schon für das Weihnachtsgeschäft zur Verfügung stehen.

Auf 18000 Quadratmetern, aufgeteilt in drei Ausstellungsebenen kann dann hier die neue Einrichtung geplant und eingekauft werden. Dafür wird jetzt schon die Möbelausstellung aufgebaut, damit zur Eröffnung dann auch alles perfekt ist.

Dafür gehen im Moment täglich 400 Handwerker und Einrichter ans Werk. Vor allem durch die langjährige Erfahrung, Jena ist schließlich schon das 22. Haus seiner Sorte, ist man hier der großen logistischen Herausforderung durchaus gewachsen. Auch wenn die kurze Bauzeit die Beteiligten vor große Aufgaben stellt. 

Leiter der neuen Filiale ist Frank-Wilhelm Fricke, der in Zukunft die Arbeit von 80 Mitarbeitern koordinieren wird, welche zur Zeit in anderen Porta-Häusern für ihre Tätigkeit geschult werden. Bei der Eröffnung werden dann auch auswertige Porta-Mitarbeiter für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Text: Julia Matthes

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok