Anzeige
"Begrüßungsgeld" für neue Jenaer

Stadt belohnt für Hauptwohnsitz in Jena

Stadt belohnt für Hauptwohnsitz in Jena
Stadt belohnt für Hauptwohnsitz in Jena Foto: FSU/Kasper

Gerade zum Start des Wintersemesters, wenn ein Sturm neuer Studierender die Saalestadt erreicht, denkt sich die Agentur "Goldene Zwanziger" eine neue Kampagn aus, mit welcher sie die Zugezogenen auf die Ausbildungsprämie der Stadt Jena aufmerksam macht.

Jena. Wer seinen Hauptwohnsitz in Jena anmeldet, bekommt nämlich als Belohnung 120 Euro geschenkt. Damit sichert sich die Stadt jedes Jahr ein paar mehr Einwohner in der Statistik, die natürlich die Stadtkasse füllen. Vor allem die magische Grenze von 100.000 Einwohnern ist wichtig, um den Großstadtstatus zu halten.

Die studentische Agentur "Goldene Zwanziger" wurde zum elften Mal beauftragt, mit ihrer meist sehr auffälligen Kampagne Werbung für diese Möglichkeit zu machen. So sind seit geraumer Zeit Zirkusfiguren mit einer Popcorn-Maschine auf dem Ernst-Abbe-Platz zu finden. Thema der derzeitigen Kampagne ist nämlich "Cirque du Paradies", welches die beschwingte Zeit des Studiums unterstreichen soll.

Nicht nur für Studierende gibt es die Prämie. Auch Menschen in einer anderen schulischen Ausbildung, die ihren Hauptwohnsitz nach Jena verlegen wollen, können davon profitieren.

Text: Julia Matthes
Foto: FSU/Kasper

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok