Anzeige
Euronics_1111
Polizei bittet um Mithilfe

Raub in Jena: Täter mit Schreckschuss-Pistole verjagt

Mehrere Männer, die gerade einen Mann ausraubten, konnten am Samstagmorgen mit einem Schuss aus einer Schreckschuss-Pistole verjagt werden.
Mehrere Männer, die gerade einen Mann ausraubten, konnten am Samstagmorgen mit einem Schuss aus einer Schreckschuss-Pistole verjagt werden. Foto: Stefan Schiegl/pixelio.de

Ein Schuss aus einer Schreckschuss-Pistole vertrieb am frühen Samstagmorgen mehrere Männer, die gerade dabei waren einen Mann auszurauben.

Jena. In der Jenaer Tatzendpromenade sprachen am Samstag gegen 0:50 Uhr vier bis sechs Männer einen Mann an. Sie fragten ihn nach Bargeld. Als er seine Geldbörse hervor holte, umringten ihn die Unbekannten und versuchten, seine Taschen zu durchsuchen. Zudem stießen sie den Geschädigten gegen einen Zaun.

In die Luft geschossen

Zwei Zeugen bemerkten das offenbar ernste Gerangel der Gruppe. Einer der Zeugen schoss mit seiner Schreckschusswaffe, die er bei sich hatte, in die Luft. Dadurch vertrieb er die Täter. Sie flüchteten in Richtung Westbahnhof.



Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen. Die unbekannten Täter entkamen. Sie erbeuteten ein Mobiltelefon, Ausweisdokumente und Bargeld. Außerdem beschädigten sie Kopfhörer des Opfers im Wert von etwa 100 Euro.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Nach Polizeiangaben beschrieb das Opfer die Täter als scheinbar afghanischer Herkunft mit dunklen Haaren und dunkler Bekleidung. Die Polizei sucht Zeugen und Hinweise zu der Straftat! Personen, die etwas beobachtet haben, melden sich bitte bei der Jenaer Polizei oder jeder anderen Polizeidienststelle. Telefonnummer (03641) 810.

Quelle: LPI Jena


Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige