Anzeige
Aus dem Polizeibericht

Selbststeller: Mann übergibt Drogen an Jenaer Polizei

Ein Mann übergab Polizei ein Tütchen, das elektrische Wellen aussendet.
Ein Mann übergab Polizei ein Tütchen, das elektrische Wellen aussendet. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Selbststeller in Jena: Mann meldet am Dienstagabend eigenen Drogenbesitz der Polizei.

Jena. Ein 46-Jähriger stellte sich mehr oder weniger freiwillig der Polizei, als er am Dienstagabend einen Straßenbahnfahrer darum bat, die Polizei zu verständigen.

Hintergrund war, dass der Mann den Beamten dringend etwas übergeben müsse.



Bei Eintreffen der eingesetzten Streife überreichte ihnen der 46-Jährige ein Tütchen mit weißem Pulver. Mit der Anmerkung, dass die Tüte elektrische Wellen überträgt, wurde die unbekannte Substanz ausgehändigt.

Da sich der Mann nicht ausweisen konnte, wurde nicht nur die Tüte mit dem unbekannten Inhalt sichergestellt, auch der 46-Jährige, welcher scheinbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde zur Identitätsfeststellung mit auf die Dienststelle genommen.



Ein Schnelltest zeigte, dass es sich bei dem weißen Pulver um etwa 5 Gramm Methamphetamin handelte. Auch die Personalien des Mannes konnten zweifelsfrei festgestellt werden.

Nachdem die Anzeige aufgenommen wurde, konnte der 46-Jährige aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen werden, da er ja nun sicher vor den elektrischen Wellen war.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok