Anzeige
Wegen angeblichem Fehlverhalten

Fußgänger in Jena brutal verprügelt

Der 33-Jährige musste verletzt ins Uniklinikum Jena gebracht werden.
Der 33-Jährige musste verletzt ins Uniklinikum Jena gebracht werden. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Streit eskalierte wegen angeblichem Fehlverhalten: Ein Radfahrer hat in Jena einen Fußgänger brutal verprügelt.

Jena. Weil das Überqueren der Straße eines 33-Jährigen, nach Auffassung eines Unbekannten, nicht rechtskonform gewesen sein soll, eskalierte am Mittwochabend ein Streit unter zwei Männern.

Der 33-Jährige überquerte fußläufig die Straße Fürstengraben, als er auf einen unbekannten Fahrradfahrer traf. Dieser offerierte dem jungen Mann, dass er dies als eindeutiges Fehlverhalten sieht. Daraufhin eskalierte die Auseinandersetzung.



Der Unbekannte schlug in der Folge mehrfach mit der Faust ins Gesicht des 33-Jährigen, wodurch dieser zu Fall kam.

Aufgrund seiner Verletzungen musste der Geschädigte ins Krankenhaus gebracht werden. Der unbekannte Täter indes floh auf seinem dunklen Fahrrad über die Zwätzengasse in Richtung Jena-Nord.



Zum Täter kann folgendes gesagt werden:

- ca. 30 Jahre alt
- dunkle lockige Haare
- mitteleuropäischer Phänotyp
- ca. 1,85 m groß

Der Mann war mit einem Hoody bekleidet und führte einen Rucksack bei sich. Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Jena unter 03641 - 810 entgegen.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok