Anzeige
Essen für die Wissenschaft

Uni Jena sucht Freiwillige für Food Challenge

Wer gerne Milch trinkt oder Milch- oder Vollkornprodukte isst, ist als Proband für eine neue Studie an der Universität Jena bestens geeignet.
Wer gerne Milch trinkt oder Milch- oder Vollkornprodukte isst, ist als Proband für eine neue Studie an der Universität Jena bestens geeignet. Foto: Anne Günther/Universität Jena

Ernährungswissenschaft der Universität Jena sucht Freiwillige, die für neue Studie Milch- oder Vollkornprodukte verzehren wollen.

Jena. Wer regelmäßig Milch- oder Vollkornprodukte isst, kann jetzt die Wissenschaft unterstützen und gleichzeitig den eigenen Stoffwechsel beobachten.

Teilnehmer von 20 bis 39 Jahren

Am Institut für Ernährungswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena wird eine neue Studie durchgeführt, für die noch gesunde Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 20 bis 39 Jahren gesucht werden.

Für diese „Food Challenge“ müssen die Freiwilligen über fünf Tage eine standardisierte Kost zu sich nehmen. Diese besteht hauptsächlich aus Milchprodukten, wie Milch, Joghurt, Käse, Frischkäse, Butter und Sahne (Gruppe 1), oder Vollkornprodukten, wie Vollkornbrot und -nudeln, Haferflocken und -kleie (Gruppe 2).

Alle Studienlebensmittel werden den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt. Die Einteilung in die Gruppen erfolgt nach den persönlichen Vorlieben.

Vor und nach Verzehr der standardisierten Kost über fünf Tage werden bei den Freiwilligen die Nährstoffkonzentrationen im Blut gemessen, um Biomarker zu identifizieren, welche die täglichen Ernährungsgewohnheiten widerspiegeln.



Bei ausgewählten Probanden ermöglicht eine standardisierte Probennahme nach einer Testmahlzeit am Tag 6 die Untersuchung des kurzzeitigen Anstiegs der Nährstoffe aus den Studienlebensmitteln.

Aufwandsentschädigung

Nach erfolgreichem Abschluss der „Food Challenge“ erhalten die Teilnehmenden eine Aufwandsentschädigung von 100 Euro (bei komplettem Verzehr der standardisierten Kost über fünf Tage) bzw. 200 Euro (bei komplettem Verzehr der standardisierten Kost über fünf Tage plus komplettem Abschluss der Probennahme nach der Testmahlzeit).

Interessierte melden sich bitte bei: Dr. Christine Dawczynski, Tel.: 03641/949656, E-Mail: christine.dawczynski@uni-jena.de, Institut für Ernährungswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Dornburger Straße 29, 07743 Jena.

Quelle: Universität Jena

Anzeige Anzeige
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok