Im Paradiespark

19-Jähriger in Jena krankenhausreif getreten

Ein 19-Jähriger musste verletzt ins Klinikum gebracht werden.
Ein 19-Jähriger musste verletzt ins Klinikum gebracht werden. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

In Jena ist am Freitagabend ein Streit im Paradiespark eskaliert. Ein junger Mann wurde dabei krankenhausreif getreten.

Jena. Am Freitagabend, kurz vor 22 Uhr, kam es zunächst zu einer Streitigkeit zwischen zwei Gruppen im Bereich der Skaterbahn im Paradies.

Junge Männer spielten hier Fußball, wobei die gegnerische Gruppe hinzukam und zu provozieren begann.



Einer der späteren Täter trat den Ball weg, sodass die Gruppe nicht mehr spielen konnte, woraufhin es zu einer Schubserei unter den Personen kam.

Wie die Polizei mitteilt, fiel hierbei ein 19-jähriger Deutscher zu Boden und wurde durch mindestens drei Täter zeitgleich gegen die linke Körperseite getreten.

Die Angreifer konnten durch die umgehend hinzugerufenen Beamten vor Ort festgestellt werden. Es handelte sich um zwei 22-jährige syrische Männer und einen 16-jährigen Deutschen.



Gegen die Täter wurden Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Der 19-Jährige musste mit einem Rettungswagen in die Notaufnahme Jena eingeliefert. Der junge Mann hatte zahlreiche Hämatome davon getragen.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige
Fiebig GmbH
Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok