Schützenhofstraße 91

Virtuelle Besichtigung: Wohnungen in Jena-Nord

Das Herzstück der neuen Website bildet ein Navigator, der die Interessenten mit nur einem Klick über Verfügbarkeit, Größe und Kosten der Wohnung informiert.
Das Herzstück der neuen Website bildet ein Navigator, der die Interessenten mit nur einem Klick über Verfügbarkeit, Größe und Kosten der Wohnung informiert. Foto: jenawohnen

Lange vor Abschluss der Bauarbeiten können sich potenzielle Kunden nun virtuell einen Einblick in die neuen Wohnungen im Hochhaus in der Schützenhofstraße 91 verschaffen.

Jena. Während die Umbau- und Modernisierungsarbeiten im elfgeschossigen Hochhaus in der Schützenhofstraße 91 noch im vollen Gange sind, können sich Interessenten bereits jetzt schon digital mit den dort neu entstehenden Wohnungen von jenawohnen vertraut machen. 

Der Blick auf das Punkthochhaus in der Schützenhofstraße. Foto: jenawohnenDer Blick auf das Punkthochhaus in der Schützenhofstraße. Foto: jenawohnen

Auf www.schuetzenhof-jena.de erhalten potenzielle Mieter nicht nur einen guten Einblick in das Wohnumfeld im Jenaer Norden, sondern sie werden außerdem regelmäßig via Blogeinträgen über den aktuellen Stand der Bauarbeiten informiert.

Mit 360-Grad-Aufnahmen virtuell durch die Gänge des Hochhauses

Das Herzstück der neuen Website bildet ein Navigator, der die Interessenten mit nur einem Klick über Verfügbarkeit, Größe und Kosten der Wohnung informiert.

„Mit diesem Werkzeug können sich unsere zukünftigen Mieter nicht nur genaustens über eine bestimmte Wohnung informieren, sondern sie können sich auch digital durch die verschiedenen Stockwerke und Wohnungen des Hochhauses navigieren“, erklärt Daniel Schade von jenawohnen das innovative Tool auf der Seite. 

Mithilfe der 360-Grad-Aufnahmen, die von jeder Wohnung erstellt wurden, kann man sich leicht durch die 2- bis 4-Raum-Wohnungen bewegen. Die Vermietung der Wohnung verläuft ausschließlich über den Navigator.

So ist es möglich, bereits lange vor Abschluss der Bauarbeiten Ende 2020, sein Interesse für eine Wohnung zu bekunden, sich zu bewerben und online ein Besichtigungstermin auszumachen.

Anpassungen an heutige Bedürfnisse

Das Hochhaus war ursprünglich 1960 errichtet worden und bot hauptsächlich 1-Zimmer-Wohnungen. Mit Unterstützung des Freistaates Thüringen ist nun die umfassende Sanierung und Modernisierung des Hochhauses möglich, dass dadurch neuen Wohnraum für Familien bietet.

Aus 80 kleinen, technisch veralteten 1- und 2-Raum-Wohnungen werden durch Grundrissänderungen über 30, den heutigen Bedürfnissen angepasste, 2- bis 4-Raum-Wohnungen. Nahezu alle Wohnungen verfügen über zwei Balkone.

Quelle: jenawohnen

Anzeige
Kommunalservice Jena
Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok