#MehrPlatzFürsRad

Winter Bike to Work Day: Poolnudel-Aktion in Jena

Am internationalen "Winter Bike to Work Day" möchte der ADFC Jena-Saaletal mit einer besonderen Aktion aufmerksam machen.
Am internationalen "Winter Bike to Work Day" möchte der ADFC Jena-Saaletal mit einer besonderen Aktion aufmerksam machen. Foto: Schaller

Für sichere Arbeits- und Schulwege: Anlässlich des „Winter Bike to Work Day“ veranstalten der ADFC Jena-Saaletal und die Bürgerinitiative „Unsere KarLi“ eine Poolnudelaktion, um auf die Bedeutung von ausreichenden Überholabständen bei Radschutzstreifen hinzuweisen.

Jena. Dafür werden am Morgen des Freitags, 14.02.2020 zwischen 07:30 und 08:00 fünf bis zehn Radfahrende mit ca. 1,50 m-langen Poolnudeln auf den Gepäckträgern von der Camsdorfer Brücke zum Angergymnasium und zurück die Karl-Liebknecht-Str. entlangfahren.

„Auf der KarLi gibt es Radschutzstreifen und hier ist wichtig, dass ein Auto nicht direkt an der Linie fährt, wenn Radfahrende passiert werden,“ erklärt Frieda Nagler vom ADFC Jena-Saaletal.



„Denn wenn auf der Radspur ein Hindernis auftaucht, etwa eine geöffnete Autotür von parkenden Autos direkt neben dem Radschutzstreifen, müssen Radfahrende auch mal kurzfristig auf die Fahrbahn ausweichen. Haben Autofahrende dann keinen ausreichenden Überholabstand eingehalten, führt das schnell zu Unfällen.“

Der Winter-Bike-To-Work Day ist ein weltweiter Aktionstag, der zum Radfahren in der Wintersaison ermutigen soll und in zahlreichen deutschen Städten mit unterschiedlichen Aktionen begangen wird.

Quelle: ADFC Jena-Saaletal

Anzeige
electronic Stadtroda GmbH
Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok