Anzeige
Chapman wird Topscorer

88:71 gegen Nürnberg: Erster Heimsieg für Jena

Clint Chapman wurde mit 20 Punkten Topscorer des Spiels.
Clint Chapman wurde mit 20 Punkten Topscorer des Spiels. Foto: IMAGO/Christoph Worsch

Die Basketballer von Medipolis SC Jena gewinnen am Samstagabend ihr Heimspiel-Auftakt gegen die Nürnberg Falcons klar und deutlich mit 88:71.

Jena. Endlich wieder Punktspiel-Basketball in Jena vor Zuschauern. So war auch die Stimmung unter den 961 zugelassenen und erwartungsfrohen Besuchern, darunter auch etwa 20 Gästefans, von Beginn an  lautstark.

Die ersten zwei Punkte gab es zwar für Nürnberg, Jena kontert aber mit Clint Chapman, dem Topscorer des Spiels, per Dreier. Brandon Thomas traf ebenfalls dreifach zum 6:2 (2.), der Start war somit gelungen. Dann ließ Jena die Nürnberger aber das ein oder andere Mal zu leicht durch die Abwehrreihen spazieren, das Spiel gestaltete sich ausgeglichener.

Mit 19:18 gingen die Gäste, gleichzeitig auch letztmals, in Führung (8.). Dies wurde durch den nächsten erfolgreichen Jenaer Dreier, durch Geburtstagskind Rayshawn Simmons, gekontert. Nach dem ersten Viertel lag Jena 25:19 vorn.

Die zweiten zehn Spielminuten verliefen ziemlich zäh. Die Fehlerquote war höher als im ersten Viertel. Das Team vom neuen Trainer Domenik Reinboth legte meist ein paar Punkte vor, ließ die Franken aber immer wieder herankommen. Eine halbe Minute vor der Halbzeit gelang sogar der Ausgleich (47:47). So ging es auch in die 15-minütige Pause.

Ein Zwischenspurt Mitte des dritten Viertels verschaffte Jena etwas Luft und mit 64:55 nach vorn (26.). Bis zur letzten Viertelpause war der Vorsprung auf vorentscheidende zehn Punkte angewachsen.



Auch im Schlussabschnitt gelang es den Falcons nicht mehr, dem Spiel noch einmal etwas Spannung zu verleihen. Kontinuierlich bauten die Saalestädter den Vorsprung aus. Am Ende stand ein 88:71 auf der Anzeigetafel, 17 Punkte Vorsprung, ebenso wie beim Auftaktmatch in Bochum.

In einer Woche, am 2. Oktober, 19:00 Uhr, warten die Kirchheim Knights auf Medipolis SC Jena.

Jena: Chapman 20 Punkte, Plescher 17, Thomas 11, Brauner 11, Wolf 9, Simmons 8, Herrera 8, Haukohl 4,  Rodrigues Bank, B. Linartas (DN), A. Linartas (DNP),

Nürnberg: Davis 14 Punkte, Maier 12, Mc Brayer 11, Schröder 9, Nyama 9, Moyer 5, Feneberg 5, Maukner, Eckert (DNP),

Zuschauer: 961 (ausverkauft)

Text: Steffen Langbein




Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok