Aufgrund Verletzungsmisere

Medipolis SC Jena verpflichtet Adam Pechacek

Medipolis SC Jena hat auf seine Verletzungsmisere reagiert und den Tschechen Adam Pechacek nachverpflichtet.
Medipolis SC Jena hat auf seine Verletzungsmisere reagiert und den Tschechen Adam Pechacek nachverpflichtet.
Foto: Medipolis SC Jena
Teilen auf

Basketball-Zweitligist Medipolis SC Jena reagiert mit der Verpflichtung von Adam Pechacek auf Verletzungsmisere.

Jena. Medipolis SC Jena reagiert innerhalb kürzester Zeit auf die Verletzungsmisere der zurückliegenden Wochen und verpflichtet den 2.06 m großen Big Man Adam Pecháček.

Der 27-jährige Tscheche unterschrieb in den letzten Tagen einen optionalen Vertrag bis zum Saisonende und könnte bereits am Samstagabend im Heimspiel gegen Hagen sein Debüt im Jenaer Trikot geben.


Nachdem zuletzt innerhalb weniger Tage mit Shaquille Hines (Fuß, Ausfallzeit ca. 6 Wochen), Storm Murphy (Schultereckgelenk, Ausfallzeit 5 Wochen) sowie Alex Herrera (Handgelenkfraktur, Ausfallzeit ca. 10 Wochen) drei wichtige Säulen des Kaders verletzungsbedingt wegbrachen, waren die Thüringer auf dem Transfermarkt noch einmal zum Handeln gezwungen.

Speziell die Ausfälle von Alex Herrera und Shaq Hines hinterlassen eine riesige Lücke unter dem Korb, die durch den in Deutschland bereits erprobten Akteur nun zumindest ansatzweise geschlossen werden soll.

„Wir sind froh, dass wir innerhalb dieser sehr kurzen Zeitspanne einen Spieler finden konnten, der genau in unser Anforderungsprofil passt, über ProA-Erfahrung verfügt, sich in der Liga schon bewiesen hat und variabel genug ist, um auf den beiden großen Positionen spielen zu können. Immerhin haben wir mit Adam den Ausfall von Shaq und Alex zu kompensieren.


Natürlich hoffen wir, dass wir ihn schnellstmöglich ins Training eingliedern können und er zeitnah für unser Team aufläuft“, so Jenas Headcoach Domenik Reinboth nach der Verpflichtung des Tschechen.

„Ich freue mich, in Jena angekommen zu sein und hoffe, dass ich der Mannschaft helfen kann. Es wird zunächst darum gehen, mich so schnell und so gut wie möglich zu integrieren und dem Team das zu geben, was es braucht, um Spiele zu gewinnen“, sagte Adam Pecháček im ersten Statement nach seiner Ankunft.


Der tschechische Nationalspieler lief während der letzten vier Spielzeiten bereits in der BARMER 2. Basketball Bundesliga für die Artland Dragons (2021/2022), die PS Karlsruhe Lions (2020/2021), Phoenix Hagen (2019/2020) sowie die Baunach Young Pikes (2018/2019) auf, startete seine Deutschland-Tour im Oktober 2018 beim Mitteldeutschen BC.

Zuvor seit 2011 in Spanien, Polen und Italien aktiv, kann der aus Prag stammende Big Man bereits auf die Erfahrung von elf Jahren im Profi-Basketball zurückblicken.

Text: Tom Prager

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net