Zweite Niederlage der Saison

88:95 in Leverkusen: Jena ist zu spät aufgewacht

Medipolis SC Jena geht mit einer Niederlage aus der Partie in Leverkusen.
Medipolis SC Jena geht mit einer Niederlage aus der Partie in Leverkusen.
Foto: Medipolis SC Jena
Teilen auf

Zu spät aufgewacht: Die Basketballer von Medipolis SC Jena verlieren am Mittwochabend ihr Auswärtsspiel bei den Bayer Giants Leverkusen mit 88:95.

Leverkusen/Jena. Die Erkenntnis, dass Favoritenrollen vor Duellen der BARMER 2. Basketball Bundesliga keine Aussagekraft besitzen, mussten die Basketballer von Medipolis SC Jena einmal mehr am Mittwochabend in der Leverkusener Ostermann Arena erfahren.


Das Team von Kapitän Brandon Thomas unterlag den gastgebenden BAYER GIANTS aufgrund einer dürftigen ersten Halbzeit letztendlich verdient mit 95:88 und kassiert somit die zweite Niederlage der Saison.

Während die Riesen vom Rhein den Thüringern im Verlauf einer von traumwandlerisch sicheren Quoten geprägten ersten Hälfte bereits stolze 54 Punkte eingeschenkt hatten, Jena lediglich 35 Punkte erzielte, liefen die Gäste diesem Rückstand bis zur Schlusssirene hinterher.


Zwischenzeitlich war es den Saalestädtern zwar noch einmal gelungen, bis auf 78:72 (34.) zu verkürzen, das Defizit der beiden ersten Viertel war aus Sicht der Jenaer bis zur Schlusssirene jedoch nicht mehr zu kompensieren.

Medipolis SC Jena: Haukohl 17 Punkte, Guyton 16, Thomas 15, Plescher 11, Radojicic 9, Hines 8, Herrera 8, Murphy 2, Rohwer 2, Fahrensohn

Spielfilm:
1. Viertel 29:15 – 2. Viertel 54:35 – 3. Viertel 74:64 – 4. Viertel 95:88

Kompletter Boxscore
Text: Tom Prager



© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net