Beeindruckend souverän

86:60 in Paderborn: Medipolis SC Jena mit Sieg zum Auftakt

Foto: Medipolis SC Jena
Teilen auf

Beeindruckend souverän: Medipolis SC Jena legt in Paderborn mit Traumstart früh den Grundstein zum Sieg.

Paderborn/Jena. Mit einem beeindruckend souveränen 86:60-Auswärtssieg erwischten die Basketballer von Medipolis SC Jena am Freitagabend in Paderborn einen Saisonstart nach Maß.


Das Team von Cheftrainer Domenik Reinboth bezwang die westfälischen Gastgeber der Uni Baskets vor 1.510 Zuschauern auch in dieser Höhe verdient, legte mit einem 30:4-Traumstart (7.) im Auftaktviertel früh den Grundstein zum nie gefährdeten Erfolg.

Von über 40 lautstarken Fans in die Paderborner Maspernhölle begleitet, entwickelte sich die Saisoneröffnung der BARMER 2. Basketball-Bundesliga zu einer überwiegend einseitigen Veranstaltung.


Während die Thüringer auf Center Alex Herrera (Unterarmfraktur) sowie Point Guard Vuk Radojicic (Rückenprobleme) verzichten mussten, kompensierte die Mannschaft von Kapitän Brandon Thomas diese Ausfälle mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung.

Von Topscorer Takiula Fahrensohn (19) angeführt, gelang es insgesamt fünf Jenaer Akteuren zweistellig zu punkten.


Medipolis SC Jena
: Fahrensohn 19 (10 Reb.), Hines 16, Murphy 13 (8 Ass.), Thomas 13, Haukohl 11, Plescher 5, Guyton 4, Rohwer 2, Schmitz, B. Linartas

Spielfilm: 1. Viertel 10:36 – 2. Viertel 28:50 – 3. Viertel 47:73 – 4. Viertel 60:86

Text: Tom Prager

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net