74:82 vor 528 Zuschauern

Jena verliert Testspiel gegen Absteiger aus Gießen

Foto: Thomas Weigel/Archiv
Teilen auf

Medipolis SC Jena verlor am Mittwochabend vor heimischer Kulisse gegen BBL-Absteiger Gießen im Testspiel mit 74:82.

Jena. Im Aufeinandertreffen zweier personell stark dezimierter ProA-Konkurrenten entschied BBL-Absteiger JobStairs GIESSEN 46ers am Mittwochabend ein Testspiel bei Medipolis SC Jena mit 82:74 zu seinen Gunsten.


Während die mit einer eingeschränkten 8er-Rotation antretenden Hessen im Verlauf der intensiven Partie von individuellen Fehlern der Hausherren profitierten, konnte Jenas personell gehandicapter Kader vor 528 Zuschauern in erster Linie kämpferisch überzeugen.

Die Thüringer mussten mit Alex Herrera (Unterarmfraktur) und Björn Rohwer (Infekt) auf ihre beiden etatmäßigen Center verzichten und auch Routinier Brandon Thomas verfolgte die Partie nach seiner Rückkehr aus den USA nur von der Seitenlinie.


Während sich im Verlauf des umkämpften Duells mit Nils Owen Schmitz und Shaquille Hines zwei weitere Akteure angeschlagen aus dem Spiel verabschiedeten, stemmten sich die Gastgeber mit viel Einsatz gegen die erste Niederlage auf heimischen Parkett.

Bis zum 71:73 (37.) hielt das Team von Coach Domenik Reinboth die Begegnung offen, bevor sich die treffsicheren Gäste den spielentscheidenden Vorsprung herauswarfen.


Unterdessen avancierte Jenas Flügelspieler Stephan Haukohl mit 26 Punkten zum Topscorer der Partie.

Spielfilm: 1. Viertel 24:25 - 2. Viertel 39:45 - 3. Viertel 52:59 - 4. Viertel 74:82

Jena: Haukohl 26 Punkte, Radojicic 15, Fahrensohn 11, Guyton 7, Murphy 5, Plescher 5, Hines 5, Schmitz, Passarge – A. Linartas, B. Linartas, Otakho (DNP)

Text: Tom Prager

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net