Topscorer Julius Wolf

103:76 gegen Ehingen: Jena mit achtem Sieg in Folge

Jenas Youngster Lorenz Bank im Duell gegen den Ehinger Tim Martinez.
Jenas Youngster Lorenz Bank im Duell gegen den Ehinger Tim Martinez.
Foto: Thomas Weigel
Teilen auf

Achter Sieg in Folge: Die Basketballer von Medipolis SC Jena gewinnen am Samstagabend ihr Heimspiel am gegen das Tabellenschlusslicht aus Ehingen mit 103:76.

Jena. Dass es gegen den Tabellenletzten kein Selbstläufer wird, sah man in den ersten Minuten. Die Gäste hatten den besseren Start, lagen nach knapp zwei Minuten 7:2 vorn.


Jena drehte zunächst auf 10:7, aber Ehingen ließ sich im ersten, beiderseits punktreichen, Viertel noch nicht abschütteln. Gegen Ende der zehn Minuten erarbeitete sich Jena ein paar Punkte plus (30:27).

Auch im zweiten Viertel blieb es zunächst eine zähe Angelegenheit. Bis zum 46:46 war das Spiel ausgeglichen. Erst in den verbleibenden zweieinhalb Minuten zog das Team von Coach Domenik Reinboth bis zur Halbzeit (59:46) entscheidend davon.


In der zweiten Spielhälfte schraubten die Saalestädter das Ergebnis weiter nach oben, auch wenn nicht alles klappte. Es wurde viel gewechselt und allen elf verfügbaren Spielern Einsatzzeiten gegeben.

Am Ende stand ein klarer 103:76-Erfolg auf dem Anzeigewürfel.


Direkt vor und nach Weihnachten folgen zwei ungleich schwerere Aufgaben für den Tabellenführer. Am Donnerstag, 23.12., beim Tabellenzweiten in Rostock und am 27. Dezember, 18:00 Uhr, zu Hause gegen den Dritten, Tigers Tübingen.

Jena: Wolf 25 Punkte, Bank 17, Herrera 15 (15 Reb.), Alberton 15 (10 Reb), Plescher 13, Thomas 5, Haukohl 4, Radojicic 3, Simmons 3, B. Linartas 3, A. Linartas

Zuschauer: 420

Text: Steffen Langbein
Fotos: Thomas Weigel

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net