Anzeige
Uni weiterhin Hauptsponsor

FF USV Jena: Belgisches Hotel neuer Trikotsponsor

Prof. Dr. Heike Kraußlach, Präsidentin des FF USV Jena, die Studentinnen und Spielerinnen Karoline Heinze und Isabelle Knipp und Dr. Klaus Bartholmè, Kanzler der Universität Jena (v.l.n.r.) bei der Präsentation der Trikots für die Bundesliga-Mannschaft  und die U21-Mannschaft des FF USV Jena.
Prof. Dr. Heike Kraußlach, Präsidentin des FF USV Jena, die Studentinnen und Spielerinnen Karoline Heinze und Isabelle Knipp und Dr. Klaus Bartholmè, Kanzler der Universität Jena (v.l.n.r.) bei der Präsentation der Trikots für die Bundesliga-Mannschaft und die U21-Mannschaft des FF USV Jena. Foto: Jürgen Scheere/FF USV Jena

Mit neuem Trikotsponsor gehen die Spielerinnen des FF USV Jena in die neue Saison. Das belgische Hotel Stayen wird das Dress des thüringischen Bundesligisten in den Ligaspielen zieren.

Jena. Der FF USV Jena freut sich, mit dem Hotel Stayen einen weiteren Hauptsponsor präsentieren zu können. Der langjährige Partner, die Friedrich-Schiller-Universität Jena, hatte für diesen Fall angeboten, den Platz auf den Trikots freizugeben. Nun also, wird das Logo des Hotels in der flämischen Provinz Limburg den Dress des thüringischen Bundesligisten in den Ligaspielen zieren.

Der neue Partner verfügt über viel Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Fußballvereinen, befindet sich das Hotel selbst doch auf der Stadionanlage des belgischen Fußballerstligisten Sint Truidense VV. Das Hotel Stayen stellt damit eine ideale Erweiterung der Sponsorenfamilie des FF USV Jena dar.

Partnerschaft wird fortgesetzt

Gleichzeitig wird die Partnerschaft mit der Friedrich-Schiller-Universität fortgesetzt und weiter ausgebaut. Die größte Hochschule im Freistaat Thüringen wird in der neuen Saison weiterhin als Trikotsponsor in den DFB-Pokalspielen des FF USV auftreten.

Die starke Bindung zwischen Verein und Friedrich-Schiller-Universität wird darüber hinaus durch einen größeren Auftritt auf der Präsentationskleidung des Allianz Frauen-Bundesligisten sowie erhöhter Präsenz auf den Werbebanden im Ernst-Abbe-Sportfeld verdeutlicht werden.

Universität auf U21-Trikot

Den größten Gewinn stellt jedoch die Erweiterung des Trikotsponsorings auf die U21 des FF USV Jena dar. So wird die Friedrich-Schiller-Universität Jena ab sofort auf den Trikots des Zweitligaaufsteigers erscheinen. In der Nordstaffel der 2. Bundesliga wird die Universität also weiterhin bundesweit präsentiert werden.

„Als Partnerhochschule des Spitzensports ermöglicht die Friedrich-Schiller-Universität den Spielerinnen, wie vielen anderen Sportlerinnen und Sportlern, in bester Form Sport und Studium zu vereinbaren. Die Universität bietet somit ein Stück Zukunftssicherung für die Zeit nach dem Leistungssport“, sagt Jenas Universitätspräsident Prof. Dr. Walter Rosenthal.



Die FF USV Jena U21 ist die Schnittstelle für den Übergang vom Juniorinnen- in den Frauen-Bereich im fußballerischen Sinne. Ein Großteil des Kaders sind fußballspielende Absolventinnen des Jenaer Sportgymnasiums „Johann Chr. Fr. GutsMuths“, die ihre aktive Karriere fortsetzen.

Karriere - beruflich wie sportlich

Viele Spielerinnen der U21 stehen dabei vor der Herausforderung, neben dem Leistungssport eine berufliche Karriere einzuschlagen. Die Erweiterung der zuverlässigen Partnerschaft mit der Friedrich-Schiller-Universität in gerade diesem Bereich stellt nun eine noch stärkere Verknüpfung im Übergang vom Gymnasium zur Universität her und ist somit ein wertvoller Gewinn für alle Beteiligten.

„Wir freuen uns sehr über die neu gewonnene Partnerschaft mit dem Hotel Stayen. Es wird eine weitere wichtige Stütze für unseren Verein sein. Gleichfalls gilt unser großer Dank der Friedrich-Schiller-Universität Jena, die stets offen und konstruktiv mit uns zusammenarbeitet, um unseren FF USV Jena gemeinsam weiterzuentwickeln“, sagt Vereinspräsidentin Prof. Dr. Heike Kraußlach.

Quelle: FF USV Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige