Auswärtssieg im Visier

FF USV Jena reist zum SV Werder Bremen

Das Hinspiel gegen Werder Bremen konnte der FF USV Jena erst mit dem 1:0 in der 90. Minute gewinnen. Torschützin per Kopf war Amber Hearn.
Das Hinspiel gegen Werder Bremen konnte der FF USV Jena erst mit dem 1:0 in der 90. Minute gewinnen. Torschützin per Kopf war Amber Hearn.
Foto: Michael Baumgarten/Archiv
Teilen auf

Der FF USV Jena tritt am Sonntag beim Tabellenvorletzten SV Werder Bremen an. Der Hinspielsieg soll an der Weser wiederholt werden. 

Jena. Beim Hinspiel gegen den SV Werder Bremen im vergangenen September fiel Amber Hearns erlösendes 1:0-Siegtor für Jena erst in der 90. Minute. Bei einem erneuten Sieg gegen Bremen winkt der Kraus-Elf ein zweistelliges Punktepolster auf die Abstiegsränge und somit schon ein Platz im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Dies sollte auf Seiten der FF-USV-Spielerinnen zusätzliche Motivation für ein erfolgreiches Auswärtsdebüt im Kalenderjahr 2016 sein.

Mit drei Punkten aus dem Erfolg gegen die Bayer-Werkself ist der FF USV erfolgreich in das Jahr 2016 gestartet. Ein weiterer Sieg könnte als wegweisend für den restlichen Saisonverlauf in der Allianz Frauen-Bundesliga bezeichnet werden.

Entsprechend einfach und klar lautet somit die Devise von Co-Trainer Steffen Beck für das anstehende Duell gegen die Hanseatinnen: „Wir wollen die gute Ausgangsposition, die wir uns mit dem Sieg gegen Leverkusen erarbeitet haben, in Bremen nutzen, um weiter Abstand nach unten zu bekommen.“

Quelle: FF USV Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net