Weiterer Neuzugang

Gentiana Fetaj wechselt zum FC Carl Zeiss Jena

Gentiana Fetaj wechselt vom DSC Arminia Bielefeld an die Saale.
Gentiana Fetaj wechselt vom DSC Arminia Bielefeld an die Saale. Foto: FC Carl Zeiss Jena

Der FC Carl Zeiss Jena verpflichtet Gentiana Fetaj. Die 19-Jährige wechselt von Bielefeld nach Jena.

Jena. In der vergangenen Zweitligasaison traf sie mit ihrem ehemaligen Klub bereits zweimal auf den FC Carl Zeiss Jena, ab sofort bilden die Blau-Gelb-Weißen ihre Teamkameradinnen: Vom DSC Arminia Bielefeld wechselt Gentiana Fetaj ins Paradies.

49 Zweitligaspiele und 23 U-Länderspiele auf dem Konto. Die 19-jährige Fetaj wurde von 2016 bis 2020 im Fußballinternat des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen in Kaiserau ausgebildet.



Für den VfL Bochum und den FSV Gütersloh sammelte sie 21 Einsätze in der B-Juniorinnen-Bundesliga (20 Tore). In Gütersloh folgten zudem die ersten Einsätze im Frauenbereich, bevor sich die Mittelfeldspielerin im Sommer 2019 dem Zweitligakonkurrenten DSC Arminia Bielefeld anschloss. Für den DSC lief sie in zwei Jahren 32-mal auf (vier Tore) und verabschiedet sich nun mit Tabellenplatz acht nach Jena.

U17-Europameisterin

Gentiana Fetaj stand bereits 23-mal für die Nachwuchsnationalmannschaften des DFB auf dem Rasen. In ihrer Vita finden sich der Gewinn der U17-Europameisterschaft 2019 in Bulgarien (gemeinsam mit ihrer neuen Teamkameradin Nicole Woldmann) und die Teilnahme an der U17-Weltmeisterschaft 2018 in Uruguay.

„Den nächsten Schritt machen“

Die Offensivkraft, die in Jena eine Ausbildung zur Physiotherapeutin anstrebt, blickt gespannt auf ihre neue Aufgabe: „Ich freue mich sehr, in der neuen Saison für den FC Carl Zeiss Jena auf Torejagd zu gehen. Die sehr guten Gespräche mit der sportlichen Führung und Trainerin Anne Pochert haben mich von Beginn an überzeugt.



Für mich ist der Wechsel sowohl sportlich als auch persönlich ein geeigneter nächster Schritt in meiner Karriere. Ich bin schon sehr gespannt auf das Team und werde alles dafür geben, dass wir uns in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga etablieren können.“

Nicht nur in den direkten Duellen überzeugt

Zweimal musste sich Fetaj mit Bielefeld im Spieljahr 2020/2021 dem FCC geschlagen geben (0:1/2:1), doch ihre neue Trainerin Anne Pochert hat sie bereits länger auf ihrem Zettel.



„Gentiana hat in Kaiserau eine sehr gute Ausbildung genossen und in Gütersloh und Bielefeld viel Zweitligaerfahrung gesammelt. Nichtsdestotrotz ist sie noch sehr jung. Gentiana ist extrem schnell und wird viel Dynamik auf unsere Außenbahnen bringen. Ich bin gespannt, wie sie sich mit ihrem großen Talent in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga entwickeln wird“, so Pochert.

Quelle: FC Carl Zeiss Jena



Anzeige
Rechtsanwaltskanzlei Schwerin & Weise-Ettingshausen Partnerschaftschaft
Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok