Anzeige
2:0 in Mönchengladbach

Aufstieg für Jenas Frauen fast perfekt

Die Frauen des FC Carl Zeiss Jena können auch in Mönchengladbach über einen Sieg jubeln.
Die Frauen des FC Carl Zeiss Jena können auch in Mönchengladbach über einen Sieg jubeln. Foto: Karim El Boujdaini/FC Carl Zeiss Jena

Siebter Sieg in Folge: Die Frauen des FC Carl Zeiss Jena gewinnen am Sonntagnachmittag bei Borussia Mönchengladbach mit 2:0 (0:0).

Mönchengladbach/Jena. Durch zwei späte Tore von Julia Arnold (79.) und Melina Mehler (90.) setzen Jenas Zweitliga-Frauen ihre Siegesserie fort und kehren mit einem 0:2-Auswärtserfolg aus Mönchengladbach zurück.

„Schwer getan am Anfang“

Zunächst mussten sich die Thüringerinnen jedoch mit der kompakten Borussia-Abwehr auseinandersetzen. Nur selten fand man dabei Räume oder konnte sich gefährliche Torchancen erspielen. „Gladbach hat es uns vor der Pause ziemlich schwer gemacht“, so Jenas Trainerin Anne Pochert.

Später Tore durch Arnold und Mehler

Zur Pause nahmen die Gäste einige taktische Umstellungen vor. „Dann hatten wir mehr Durchschlagskraft, haben uns aber trotzdem noch zu viele einfache Fehler geleistet“, so Pochert.



Gladbach konzentrierte sich vornehmlich aufs Kontern, kam durch Jana Kaisers Lattentreffer in der 63. Minute zur bis dato größten Torchance des Spieles.

Als ein torloses Remis bereits in der Luft lag, nutzten die Gäste ihren Lauf und kamen doch noch zu den Siegtreffern: Zunächst traf Julia Arnold per Kopf (79.), kurz vor Abpfiff verwandelte die eingewechselte Melina Mehler eine Eingabe von Christin Meyer nach Konter (90.).

Ein glücklicher Sieg

Trainerin Anne Pochert freute sich über die drei Punkte und den siebten Sieg in Serie: „Aufgrund des Spielverlaufs wäre ein Unentschieden sicher auch gerecht gewesen.



Doch wir haben bis zum Ende an uns geglaubt. Wenn man, so wie wir, in der Tabelle oben steht, dann gelingt es eben auch, das Spiel für sich zu entscheiden.“

Zweimal zuhause und einmal auswärts

Bis zum Saisonende warten noch drei Spieltage auf die FCC-Frauen an der Tabellenspitze der 2. Frauen-Bundesliga Nord: Am kommenden Sonntag (23. Mai) um 11 Uhr gastiert der FSV Gütersloh im Paradies, eine Woche später die U20 des VfL Wolfsburg. Zum Abschluss reist Jena am 6. Juni zu RB Leipzig.

Statistik zum Spiel

Mönchengladbach: Hoffmann - Koj (86. Biskup), Corres, Kaiser, Baghuis (65. Densing), van Heeswijk, Petri, Abu Sabbah, Hackenberger (78. Schenk), Brietzke, Everaerts

Jena: Schuldt - Grajqevci (65. Mehler), Petříková, Arnold, Heuschkel ( C ), Paulsen, Gora (46. Birkholz, 85. Landmann), Graser, Weiß (90. König), Juckel (46. Meyer), Breitenbach

Tore: 0:1 Arnold (79.), 0:2 Mehler (90.)

Gelbe Karte: Abu Sabbah / -

Restprogramm der FCC-Frauen

Sonntag (23.05.2021), 11 Uhr 2FBL, 16. Spieltag FSV Gütersloh (H)
Samstag (29.05.2021), 14 Uhr 2FBL, 17. Spieltag VfL Wolfsburg II (H)
Sonntag (06.06.2021), 14 Uhr 2FBL, 18. Spieltag RB Leipzig (A)

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok