Anzeige
2:0-Auswärtserfolg

FCC-Frauen siegen auch in Berghofen

Die Frauen des FC Carl Zeiss Jena können auch in Berghofen über einen Sieg jubeln.
Die Frauen des FC Carl Zeiss Jena können auch in Berghofen über einen Sieg jubeln. Foto: Karim El Boujdaini/FC Carl Zeiss Jena (Archiv)

Die Frauen des FC Carl Zeiss Jena haben am Mittwochnachmittag ihr Auswärtsspiel beim SV Berghofen mit 2:0 (0:0) gewonnen.

Berghofen/Jena. Die geplante Revanche für die 0:1-Hinspielniederlage ist geglückt: Die Zweitligafrauen des FC Carl Zeiss Jena setzten sich am Mittwochnachmittag mit 0:2 (0:0) beim SV Berghofen durch.

Julia Arnold (53.) und Kapitänin Anja Heuschkel (56.) sorgten per Doppelschlag im zweiten Durchgang für den Jenaer Sieg.

Jena tut sich zunächst schwer

FCC-Trainerin Anne Pochert erwartete wie schon im Hinspiel einen sehr defensiv eingestellten Gegner und sollte Recht behalten.

Berghofen zog sich zunächst weit in die eigene Hälfte zurück, im Gegenzug hatten die Thüringerinnen einige Probleme, um Räume zu finden und sich gute Abschlussgelegenheiten zu erarbeiten.



„Wir haben uns schwergetan und haben deshalb in der Pause einige taktische Umstellungen vorgenommen. Im zweiten Durchgang lief es dann besser“, so Pochert.

Standard-Doppelpack bringt die Entscheidung

Obwohl sich durch Anna Weiß oder die eingewechselten Melina Mehler, Luca Birkholz und Donika Grajqevci gute Gelegenheiten aus dem Spiel ergaben, sollten zwei Standards den FCC auf die Siegerstraße bringen.

Zunächst verwertete Julia Arnold einen Freistoß aus dem Halbfeld von Annalena Breitenbach per Kopf am langen Pfosten (53.), nur wenige Augenblicke später stand Kapitänin Anja Heuschkel nach einer Ecke goldrichtig und sorgte für die vorzeitige Entscheidung (56.).



Die Heimelf aus dem Dortmunder Stadtteil Berghofen konzentrierte sich in der Folge auf Konter, denen die Jenaer Defensive jedoch standhalten konnte und den Sieg konzentriert über die Ziellinie bringen konnte.

Erleichtert über die drei Punkte zeigte sich Trainerin Anne Pochert: „Ich freue mich, dass wir gewonnen haben und die Hinspielniederlage wettmachen konnten. Es war wie erwartet kein einfaches Spiel heute, doch wir haben das souverän gelöst und am Ende verdient gewonnen.“

Mit den drei Punkten konnten die Thüringerinnen ihren zweiten Tabellenplatz festigen und setzen ihre Erfolgsserie nach dem Liganeustart im März fort.



Heimspiel am Sonntag gegen Bielefeld

Nach den beiden Siegen am Sonntag gegen Bocholt (3:1) und nun in Berghofen soll die englische Woche in der 2. Frauen-Bundesliga am Sonntag möglichst ebenso erfolgreich abgeschlossen werden. Zu Gast im Paradies ist dann um 11 Uhr der DSC Arminia Bielefeld.

Im Hinspiel in Ostwestfalen konnten sich die Thüringerinnen durch einen späten Treffer von Jenny Hipp knapp mit 0:1 (0:0) durchsetzen.

Berghofen: Willebrandt - Sommer, Dubbel, Finzel (66. Kschiedel), Gödecke (57. Kaleja), Plastwich, Krapp (76. Kufner), Peck (C), Meyer (57. Witt), Grothe, Tautz (76. Sommer)

Jena: Kiontke - Knipp (46. Grajqevci), Petříková, Arnold (67. Birkholz), Heuschkel (C), Paulsen (72. Landmann), Gora, Graser (72. Mehler), Weiß, Adam (72. Güther), Breitenbach

Tore: 0:1 Arnold (53.), 0:2 Heuschkel (56.)

Gelbe Karten: Sommer / -

Text: Hannes Seifert/FCC

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok