Anzeige
Tabellenführer im Schongang

0:6 gegen Wolfsburg: Jena ohne Chance

Im Zweikampf die Jenaerin Christin Meyer und die Wolfsburgerin Lena Goeßling.
Im Zweikampf die Jenaerin Christin Meyer und die Wolfsburgerin Lena Goeßling. Foto: Holger Peterlein

Der Tabellenführer aus Wolfsburg wurde beim Spiel Letzter gegen Erster seiner klaren Favoritenrolle gerecht und siegte im Schongang beim FF USV Jena mit 6:0.

Jena. Ziemlich schnell sorgte der VfL dafür, dass nichts anbrannte und zog von Beginn an ein Powerplay vor dem FF USV-Tor auf. Jenas Spielerinnen standen meist hinten drin.

Das erste Tor markierte Pernille Harder, die den fälligen Elfmeter nach Foul an Noelle Maritz verwandelte (6.). Zwei Minuten später wurde die schnelle Zsanett Jakabfi freigespielt und schon stand es 2:0 für Wolfsburg (8.). Damit war das Spiel quasi schon entschieden.



Der VfL hatte noch einige Chancen, von denen einige versiebt wurden oder Inga Schuldt sich auszeichnen konnte. Vor der Pause trafen noch Ewa Pajor (27.) und wieder Jakabfi (36.), die beide jeweils Eingaben von der linken Seite aus Nahdistanz verwandelten. Jena kam kaum mal in die Nähe des Gästetores.

Auch in der zweiten Halbzeit das gleich Bild. Diesmal dauerte es elf Minuten, dann traf Pajor, diesmal von der rechten Seite mustergültig bedient (57.) zum 0:5. Das halbe Dutzend machte Pia-Sophie Wolter voll.

Nach Ecke und Kopfball an den Pfosten staubte sie am langen Pfosten ab (73.). Jena stemmte sich in der Defensive gegen die VfL-Angriffswucht, um weitere Gegentreffer zu vermeiden. Das gelang auch bis zum Schlusspfiff und es blieb beim standesgemäßen 0:6.



Das nächste Spiel führt den FF USV Jena wieder nach Köln, zum Tabellenvorletzten. Das am letzten Wochenende eine Stunde vor Spielbeginn abgesagte Spiel soll nun am Sonntag, 15. März, 14:00 Uhr, nachgeholt werden.

Jena: Hornschuch - Julevic (ab 65. Schlichting), Heuschkel, Arnold, Seiler, Graser, Meyer (ab 46. Kreil), Chlastakova, Weiß, Tellenbröker, Görlitz (ab 75. Birkholz)

Wolfsburg: Lindahl - Jakabfi, Goeßling, Janssen, Engen, Maritz, Pajor, Doorsoun-Kajeh, Popp (ab 65. Rauch), Rolfö (ab 46. Wolter), Harder (ab 65. Gunnarsdottir)

Tore: 0:1 Harder (6./FE.), 0:2 Jakabfi (8.), 0:3 Pajor (27.), 0:4 Jakabfi (36.), 0:5 Pajor (57.), 0:6 Wolter (73.)

Zuschauer: 477

Text:
Steffen Langbein

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok