Anzeige
Mission Klassenerhalt

FF USV Jena: Der Winterfahrplan 2020

Karla Görlitz und Annika Graser im Zweikampf mit Potsdams Luca Graf.
Karla Görlitz und Annika Graser im Zweikampf mit Potsdams Luca Graf. Foto: Jürgen Scheere/Scheere Photos Jena

Winterfahrplan 2020: Die Frauen vom FF USV Jena startet am 6. Januar in die Vorbereitung.

Jena. Über die Weihnachtsfeiertage haben die Spielerinnen des FF USV Jena neben ihren individuellen Trainingsplänen Zeit, um im Kreise ihrer Familie zu entspannen, ab dem 6. Januar gilt der volle Fokus den verbleibenden neun Partien in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga.

„Wir haben im bisherigen Saisonverlauf unsere Ziele klar verfehlt“, so Trainer Christopher Heck.

Gleich am ersten Spieltag beim 1:6 gegen die TSG 1899 Hoffenheim wurden die Jenaerinnen eiskalt von der Qualität der FLYERALARM Frauen-Bundesliga erwischt. In den folgenden Spielen gegen Potsdam (2:6) und Frankfurt (2:4) führte man zwischenzeitlich gar, wurde mit fortschreitender Spieldauer von den eigenen Kräften verlassen.

Es folgten teils deutliche Niederlagen gegen Wolfsburg (1:8), Essen (1:7) oder Freiburg (0:4), in denen man es nicht schaffte, als Mannschaft auf dem Platz zu agieren. In den vermeintlich entscheidenden Spielen der Hinrunde gegen die direkten Abstiegskonkurrenten verließ den FF USV dann die Gefahr vor dem gegnerischen Tor.



Hoffnung auf die überwundene Krise machte der trotz Niederlage starke Auftritt in Hoffenheim (0:2), an gleicher Stelle schied man wenige Wochen zuvor im Achtelfinale des DFB-Pokals aus (1:6). Doch im letzten Spiel vor der Winterpause, dem Ostderby gegen den 1. FFC Turbine Potsdam, verfielen die Jenaerinnen wieder in alte Muster und unterlagen mit 1:6.

Mit der zweitschlechtesten Torausbeute (10 Tore) und der mit Abstand schlechtesten Defensive (52 Gegentore) belegen die noch sieglosen Jenaerinnen über die Feiertage den letzten Tabellenplatz. Einzig gegen den 1. FC Köln (2:2) und beim MSV Duisburg (0:0) konnte man bisher punkten.

Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt derzeit fünf Punkte, kann aber aufgrund des ausgefallenen Spieles zwischen Köln und Duisburg noch vor dem nächsten Spieltag Mitte Februar gegen den 1. FFC Frankfurt auf acht Punkte anwachsen.

„Wir werden in den Trainingswochen im neuen Jahr das bisherige Abschneiden in der Saison genau analysieren“ so Christopher Heck, „wir hatten uns bisher deutlich mehr erhofft als zwei Punkte.“

Dass in der Jenaer Mannschaft Qualität steckt, um in der Bundesliga zu bestehen, hat man in den vergangenen Monaten nur phasenweise zeigen können. Die Hoffnungen auf den Klassenerhalt haben die Saalestadt allerdings noch nicht verlassen.



In der sechswöchigen Wintervorbereitung warten nun neben einem Kurztrainingslager einige Testspiele auf die Jenaer Erstliga-Elf. Wie schon im letzten Jahr spielt man im oberfränkischen Bad Staffelstein gegen den Regionalligisten 1. FC Nürnberg um die beiden Ex-Jenaerinnen Lea Paulick und Franziska Mai.

Zudem trifft Christopher Heck auf seine beiden Vorgänger auf dem Trainerstuhl des FF USV. Zunächst gegen den von Katja Greulich trainierten Spitzenreiter der Regionalliga Nordost, RB Leipzig, der mit Weltmeisterin Anja Mittag sowie den ehemaligen Jenaerinnen Madlen Frank, Sophia Löser und Marie-Luise Herrmann prominent besetzt ist.

Im Anschluss wartet der Tabellenzweite der 2. Frauen-Bundesliga, die U20 des VfL Wolfsburg um Aufstiegstrainer Steffen Beck. Bereits zu vergangenen Erstligazeiten testeten der grün-weiße Nachwuchs und der FF USV Jena regelmäßig gegeneinander.

Die Termine in der Übersicht: (Änderungen vorbehalten)

06. Januar 2020, 17 Uhr, Trainingsauftakt (Unisportzentrum Jena)

16.-19. Januar 2020 Trainingslager in Jena

26. Januar 2020, 14 Uhr, Testspiel gegen den 1. FC Nürnberg (Regionalliga Süd) (Bad Staffelstein)

29. Januar 2020, 15.30 Uhr, Testspiel gegen die U21 des FF USV Jena (Unisportzentrum Jena)

01. Februar 2020, 12 Uhr, Testspiel gegen RB Leipzig (Unisportzentrum Jena)

02. Februar 2020 NN Testspiel gegen die U20 des VfL Wolfsburg (NN)

09. Februar 2020 NN Testspielgegner noch offen

14.-16. Februar 2020 (noch nicht fest terminiert)

14. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga:
FF USV Jena – 1. FFC Frankfurt (Ernst-Abbe-Sportfeld Jena)

Quelle: FF USV Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok