Anzeige
Neuzugang beim FF USV

Stürmerin Jalila Dalaf wechselt nach Jena

Mit Jalila Dalaf präsentiert der FF USV Jena den nächsten Neuzugang.
Mit Jalila Dalaf präsentiert der FF USV Jena den nächsten Neuzugang. Foto: Dr. Werner Scholz/SV Meppen

Weiterer Neuzugang beim FF USV Jena: Die 26-jährige Stürmerin, Jalila Dalaf, kommt vom SV Meppen ins Paradies.

Jena. Im vergangenen Aufstiegskampf in der 2. Frauen-Bundesliga traten die 26-jährige Stürmerin Jalila Dalaf und der FF USV Jena noch gegeneinander an – mit besserem Ausgang für die Thüringerinnen – doch das kommende Abenteuer Flyeralarm Frauen-Bundesliga gehen beide gemeinsam an. Der FF USV Jena verpflichtet die Stürmerin vom SV Meppen.

Von den Qualitäten der 1,67 Meter großen Offensivkraft vor dem gegnerischen Tor konnten sich die Jenaerinnen in der abgelaufenen Spielzeit überzeugen: mit 14 Treffern belegte die Deutsch-Syrerin den dritten Rang der Torschützenliste.

Besonders im Paradies sind ihre Tore noch gut in Erinnerung: beim 0:4 im Hinspiel in Jena traf Dalaf vor der Pause doppelt, im Rückspiel verwandelte sie den Elfmeter zum 3:2-Erfolg für die Emsländerinnen souverän. Auch in der Spielzeit 2017/2018 trat sie mit dem SV Meppen gegen Jenas U21 an, damals noch in der Nordstaffel der zweigeteilten zweiten Bundesliga, auch hier gewann Meppen beide Partien (1:0 und 5:2).

Die 26-Jährige absolvierte bereits 104 Ligaspiele (48 Tore) in der 2. Frauen-Bundesliga, dazu kommen zehn Einsätze im DFB-Pokal (vier Tore), nun wagt sie den Schritt ins Fußball-Oberhaus. „Jalila hat über viele Jahre in der zweiten Bundesliga ihre Qualitäten unter Beweis gestellt. Sie ist eine sehr erfahrene Spielerin, die nun bereit ist für die erste Liga“, so Jenas Vorstand Torsten Rödiger, „wir freuen uns sehr, dass sie diesen Schritt mit uns zusammen gehen möchte.“



Ihre Zweitligakarriere ist nicht nur lang, auch der Weg vorher ist spannend: ihre Eltern wanderten, als sie noch klein war, aus Syrien aus. In Deutschland begann sie beim VfB Peine mit dem Fußballspielen. Über die Stationen PSV Hildesheim und Mellendorfer TV wechselte sie ans Nachwuchsleistungszentrum des 1. FFC Turbine Potsdam.

In der Saison 2009/2010 wurde sie mit den Potsdamerinnen deutsche B-Jugend-Meisterin – als Kapitänin. Über verschiedene Stationen landete sie schließlich im Jahr 2015 beim BV Cloppenburg und zwei Jahre später beim benachbarten SV Meppen, wo sie die Nummer Zehn auf dem Trikot trug.

Nun freut sich Jalila Dalaf auf die neue Herausforderung: „Die erste Liga wird sehr anspruchsvoll für uns werden, aber ich bin gut darauf vorbereitet.“ Ihre zukünftigen Teamkameradinnen haben dem Neuzugang in der abgelaufenen Spielzeit imponiert: „Jena hat in der zweiten Liga nicht nur einfach geliefert, sie haben unter enormem Druck schönen und leidenschaftlichen Fußball gespielt. Ich freue mich, nun ein Teil dieser Mannschaft sein zu dürfen und hoffe, dass ich dabei die erhoffte Hilfe sein kann.“

Jalila Dalaf im Steckbrief:

Name: Jalila Dalaf
Nationalität: Deutschland/Syrien
Geburtsdatum: 07. März 1993
Position: Sturm
Größe: 1,67 Meter

Vereine:

2017-2019 SV Meppen
2015-2017 BV Cloppenburg
2014-2015 VfL Wolfsburg II
2013-01/2014 Bayer 04 Leverkusen II
01/2013-2013 SC 13 Bad Neuenahr
2011-2012 1. FC Köln
2008-2011 1. FFC Turbine Potsdam (U17/Zweite Mannschaft)
Jugend Mellendorfer TV, PSV Hildesheim, VfB Peine

Quelle: FF USV Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok