Anzeige
Keine leichte Aufgabe

FF USV Jena empfängt den FC Bayern

Der kommende Spieltag steht unter dem Motto „Zusammen gegen Rassismus – 100% Menschenwürde“.
Der kommende Spieltag steht unter dem Motto „Zusammen gegen Rassismus – 100% Menschenwürde“. Foto: Hannes Seifert/FF USV Jena

Keine leichte Aufgabe: Die Frauen vom FF USV Jena empfangen am Sonntagmittag den FC Bayern München II im Ernst-Abbe-Sportfeld.

Jena. „Es wird keine leichte Aufgabe“, so der Ausblick von Jenas Trainer Steffen Beck vor dem Heimspiel am Wochenende. Zum 18. Spieltag gastiert am Sonntag um 11 Uhr die zweite Mannschaft des FC Bayern München auf Platz drei des Ernst-Abbe-Sportfeldes.

Die Mannschaft von Trainerin Nathalie Bischof kommt nicht nur als Tabellenzweiter ins Paradies, sondern konnte zuletzt zwei deutliche Siege feiern. Einem 6:0 bei der U20 der SGS Essen folgte ein umso aussagekräftigeres 5:0 im Heimspiel am letzten Wochenende gegen den 1. FC Köln.

Das Hinspiel im Sportpark Aschheim endete mit 2:0 (0:0) für die Münchnerinnen. „Wir haben gegen Bayern sehr gut mitgehalten“, so Beck, „das Einzige, was uns gefehlt hat, war die Effektivität im Abschluss.“

Diese Herbstkrise vor dem gegnerischen Tor hat die blau-weiße Elf schon lange überwunden, an einer anderen Stellschraube aus der Vorwoche muss trotzdem gedreht werden:

„Unsere erste Halbzeit in Potsdam“, Jena lag zur Pause mit 0:3 zurück – „war in allen Mannschaftsteilen bis auf die Torhüterposition ziemlich schlecht. Das darf uns gegen München nicht passieren. Wir müssen von Anfang an hellwach sein!“



Wenn dem Jenaer Team das gelingt, dann dürfen sich die Zuschauer im Paradies auf eine spannende Partie freuen. Der Anstoß im Ernst-Abbe-Sportfeld (Platz 3) erfolgt am Sonntag um 11 Uhr. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichterin Wiebke Schneider (Brachttal).

Mannschaftsmaskottchen wird präsentiert

Am Sonntag wird zum ersten Mal das Team von AlpakaNinchen Rothenstein einem Heimspiel des FF USV Jena beiwohnen und mit ihren knuddeligen Vierbeinern die Daumen bzw. Pfoten für unsere Mannschaft drücken.

Insbesondere für Kinder besteht zum Heimspiel die Möglichkeit, zum Spiel ein paar Runden mit den Alpakas zu drehen oder ihren Alpakaführerschein zu absolvieren.

Spieltag unter dem Motto „Zusammen gegen Rassismus – 100% Menschenwürde“

Auch im Jahr 2019 unterstützt der Deutsche Fußball-Bund die Internationalen Wochen gegen Rassismus, um ein deutliches und nachhaltiges Zeichen zu setzen, dass Rassismus und Diskriminierung in unserem Sport nichts zu suchen haben.

Alle Spiele im Zeitraum vom 11. bis 24. März finden unter dem Motto „Zusammen gegen Rassismus – 100% Menschenwürde“ statt, so auch das Heimspiel des FF USV Jena.

Quelle: FF USV Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok