Anzeige
Kein einfaches Spiel

FF USV Jena zur Revanche nach Meppen

Die Frauen des FF USV Jena sind am kommenden Sonntag beim SV Meppen zu Gast.
Die Frauen des FF USV Jena sind am kommenden Sonntag beim SV Meppen zu Gast. Foto: Hannes Seifert/FF USV Jena

Am Sonntag reist der FF USV Jena zum SV Meppen. Auch im zweiten Spiel der Rückrunde ist das klare Ziel, sich für die hohe Hinspielniederlage zu revanchieren.

Jena. Die 0:5-Saisonauftaktniederlage gegen den FSV Gütersloh konnte mit dem 3:1-Heimsieg am vergangenen Sonntag wettgemacht werden, nun möchte sich die Beck-Elf für das nächste gegentorreiche Nullpunktespiel revanchieren. Nach dem 0:4 (0:2) am 26. August 2018 in Jena gastiert der FF USV Jena am Sonntag um 11 Uhr im Emsland.

Gegner nicht unterschätzen

Während die Formkurve der blau-weißen Thüringerinnen zuletzt nach oben zeigte, mussten sich die selbsternannten blau-weißen Aufstiegsaspirantinnen aus Niedersachsen eher nach unten orientieren. Die Elf von Trainer Wulf-Rüdiger Müller überwinterte auf Tabellenrang elf.

Zu unterschätzen ist der SVM jedoch keineswegs: „Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Meppen einen der stärksten Kader der Liga hat. Sie stehen definitiv zu Unrecht dort unten“, so Jenas Coach Steffen Beck, „wir sind gewarnt!“

Meppen gewann in Köln

Schließlich gewann die Mannschaft um die ehemalige Jenaer Spielerin Linda Preuß am letzten Sonntag mit 2:1 bei der Spitzenmannschaft des 1. FC Köln – einer der Gründe, dass die Frauen von der Saale nun einen der aufstiegsberechtigten Plätze in der Tabelle einnehmen.



Der FF USV Jena wird am Sonntag alles daransetzen, damit das so bleibt. Zuletzt konnte man durch eine sehr gute mannschaftliche Geschlossenheit und unbedingten Siegeswillen – trotz vieler Ausfälle. Doch es wird kein einfaches Spiel in der Hänsch-Arena.

Gastgeber mit viertbester Abwehr

Der SV Meppen stellt mit nur 18 Gegentreffern die viertbeste Abwehr der 2. Frauen-Bundesliga, mit Jalila Dalaf (7 Treffer) und Maike Berentzen (6 Treffer) – beide trafen im Hinspiel – ist auch in der Offensive eine gewisse Qualität vorhanden.

Schiedsrichterin Anne Uersfeld (Mainz) wird die Partie am Sonntag um 11 Uhr anpfeifen.

Quelle: FF USV Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok