Zweites Spiel, zweiter Sieg

2:1 in Münster: Jena holt Tabellenspitze!

Der FC Carl Zeiss Jena bringt drei Punkte aus Münster mit ins Paradies!
Der FC Carl Zeiss Jena bringt drei Punkte aus Münster mit ins Paradies! Foto: Johannes Böhme

Blau-gelb-weißer Traumstart: Zweites Spiel, zweiter Sieg für Jena. Die Zeiss-Elf gewinnt am Samstagnachmittag bei Preußen Münster mit 2:1.

Münster/Jena. Es sind zwar erst zwei Spiele in dieser Saison vorbei, aber trotzdem kann der FC Carl Zeiss Jena mit seinen Fans erstmal den Augenblick genießen. Mit einem 2:1-Auswärtssieg beim Tabellenführer des ersten Spieltages, Preußen Münster, grüßen die Thüringer mit sechs Punkten mindestens bis Sonntagnachmittag von Platz Eins.

Zwei-Tore-Führung zur Pause

Nachdem die Gastgeber in den ersten zwanzig Minuten das Spiel bestimmten, legte der FC Carl Zeiss noch vor der Pause zwei Tore vor. Einen Starke-Eckball nickte Maximilian Wolfram per Kopf zur Führung ein (25.). Dann markierte Felix Brügmann nach Tchenkoua-Flanke den Pausenstand von 2:0 für Jena.

Der Vorsprung hielt aber nicht lange. In der 48. Minute verkürzte Rene Klingenberg zum 1:2. Die Münsteraner waren nun wieder dran und auch wieder besser im Spiel. Die FCC-Abwehr um Keeper Jo Coppens wehrte sich mit Können, Geschick und Glück erfolgreich gegen den Ausgleich.



So ein Krimi wie letzte Woche zum Saisonauftakt mit Last-Minute-Tor blieb diesmal allen erspart und der Gast nahm die drei Punkte von den Preußen mit. Auch im Duell der Fangesänge hatten die FCC-Fans die Nase vorn, erstens aufgrund des Ergebnisses und zweitens wegen des Münsteraner-Ultras Fanprotestes, die ziemlich leise blieben wegen Protest gegen die Ausgliederung der GmbH aus ihrem Verein.

Ostderby am Dienstag im EAS

Jetzt freuen sich die Zuschauer auf das nächste Spiel am Dienstag, 7. August, 19:00 Uhr, wenn es im Saale-Duell gegen den Halleschen FC mit Trainer Torsten "Ziege" Ziegner geht.

Münster: Schnitzler - Menig, Schweers, Scherder, Heidemann, Braun, Pires-Rodrigues, Kobylanski (ab 46. Hoffmann), Cueto (ab 63. Rühle), Dadashov (ab 46. Warschewski), Klingenburg

Jena:
Coppens -  Florian Brügmann, Grösch, Slamar, Sucsuz, Erlbeck (ab 81. Schau), Eckardt, Wolfram, Tchenkoua (ab 58. Pannewitz), Starke (ab 69. Bock), Felix Brügmann

Tore: 0:1 Wolfram (25.), 0:2 Felix Brügmann (38.), 1:2 Klingenburg (48.)


Zuschauer: 7.214

Text: Steffen Langbein

Anzeige
IKK-Classic
Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok