Anzeige
Vorverkauf BFC-Spiel

FC Carl Zeiss Jena setzt auf „3G-Plus“

FC Carl Zeiss Jena setzt auf „3G-Plus“
FC Carl Zeiss Jena setzt auf „3G-Plus“ Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Der FC Carl Zeiss Jena passt sein Zuschauerkonzept für Heimspiele an und setzt ab sofort auf die 3G-Plus-Regelung. Erstmals zum Heimspiel gegen den BFC Dynamo.

Jena. Wenn der FC Carl Zeiss Jena am 15. Oktober unter Flutlicht auf den BFC Dynamo trifft, werden im Ernst-Abbe-Sportfeld bis zu 5.000 Zuschauer dieses Spitzenspiel verfolgen dürfen. Hintergrund ist die ab dann geltende 3G-Plus-Regelung*.

FCC-Geschäftsführer Chris Förster: „Wir haben vor dem Hintergrund der neuen Corona-Landesverordnung bei dieser Entscheidung zwei wesentliche Themen in den Mittelpunkt gestellt. Es ist an der Zeit, den Fans endlich wieder ein Stadionerlebnis zu bieten, das frei von allen hygienebedingten Einschränkungen auch wieder Stimmung, Emotionen und Nähe zulässt.



Darüber hinaus brauchen wir - und erst recht die Fans - bei der Durchführung unserer Heimspiele dringend Planbarkeit, Klarheit und Kapazitäten, die über die der kurzfristigen, veranstaltungsbezogenen Auflagenbescheide hinausgehen. Deshalb haben wir uns für das 3G-Plus-Modell entschieden.“

Dieses sieht vor, dass ausschließlich geimpften, genesenen und negativ getesteten Zuschauern der Besuch der Veranstaltung vorbehalten ist.  Dabei steht das „Plus“ für einen PCR- statt Schnell-Test, der zudem nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Während Kinder unter 7 Jahren keinen Test benötigen, genügt bei Kindern zwischen 7 und 18 Jahren ein Antigen-Schnelltest, der weiterhin kostenlos ist - anders der PCR-Test.



Chris Förster: „Wir wissen um die damit verbundenen Kosten. Hier streben wir eine Lösung an, dass am Stadion Pool-Testungen durchgeführt werden, die es ermöglichen, PCR-Tests zu einem Preis von weniger als 20 EUR anbieten zu können.“

Weiterführende Informationen zu den angedachten PCR-Pool-Testungen am Stadion werden, sobald alle organisatorischen Details geklärt sind, in den nächsten Tagen vom FC Carl Zeiss Jena veröffentlicht.

Vorverkauf für BFC-Spiel

Ab Donnerstag, den 7. Oktober, 18 Uhr, wird der freie Online-Vorverkauf für das Spiel gegen den BFC Dynamo gestartet.



Hierbei werden Tickets für die Bereiche der Haupttribüne (Gesamtkapazität 3.500 Zuschauer) und Südkurve (Gesamtkapazität 1.000 Fans) angeboten. Der Stehplatzbereich im Block O bleibt mit 500 Tickets den Gästen aus Berlin vorbehalten.

*Für die Spiele der FCC-Bundesligafrauen greift „3G-Plus“ erstmals zum Heimspiel am 7. November gegen die TSG Hoffenheim.

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok