Anzeige
HVB Jena – VfB Mühlhausen 27:25 (13:14)

Aufstieg! Jenaer Handballer Thüringenmeister

Der Jenaer Sebastian Triller (2.v.r.) gegen den Mühlhausener Moritz Fick im Spiel HBV Jena gegen den VfB TM Mühlhausen.
Der Jenaer Sebastian Triller (2.v.r.) gegen den Mühlhausener Moritz Fick im Spiel HBV Jena gegen den VfB TM Mühlhausen. Foto: Jürgen Scheere

Mit einem knappen 27:25 gegen den bisher ärgsten Verfolger aus Mühlhausen sicherten sich die HBV-Handballer den Thüringer Meistertitel und steigen in die Mitteldeutsche Oberliga (Teams aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) auf.

Jena. In der mit etwa 1.000 Zuschauern besetzten altehrwürdigen Sporthalle in Lobeda-West siegten Jenas Hanballer gegen VfB Mühlhausen nach spannendem Spiel knapp aber verdient.

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, die Gäste gingen mit einem knappen 14:13-Vorsprung in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel hatte Jena den besseren Start und ging schnell in Führung. Diese wuchs bis auf maximal vier Punkte an (21:17).



Am Ende kamen die Gäste nochmal etwas heran, ohne jedoch den Erfolg des HBV noch zu gefährden. Jena-Trainer Ralph Börmel: „Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, ich bin überwältigt. Meine Mannschaft hat eine solide Saison gespielt, war die konstanteste Mannschaft. Deshalb ist der Titel verdient.“

Text: Steffen Langbein
Fotos: Jürgen Scheere




Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok