Anzeige
Derbyniederlage kassiert

Tischtennis: SCHOTT verliert gegen Mühlhausen

Jenas Pavol Mego hatte gegen den Mühlhäuser Olegs Kartuzevs keine Chance.
Jenas Pavol Mego hatte gegen den Mühlhäuser Olegs Kartuzevs keine Chance. Foto: Verein

Es läuft aktuell nicht rund bei den Herren des SV SCHOTT in der 3. Bundesliga und so entführten die Nordthüringer Gäste vom Post SV Mühlhausen am Samstagnachmittag beide für sie so wichtige Zähler von der Saale.

Jena. Vor der Pause verpasste das SCHOTT-Quartett gleich zwei gute Chancen, sich frühzeitig einen Vorteil zu erarbeiten. Während Pavol Mego und Leonard Süß ihr Doppel souverän gewannen, lagen Nico Stehle und Marko Petkov zunächst gegen Bohumil Vozicky und Erik Schreyer 0:2 zurück, bekamen dann aber die Partie in den Griff und gewannen die Sätze drei und vier und schienen die Partie wenden zu können.

Doch ein verpatzter Auftakt in den Start des fünften Satzes ließ die sich bietende Chance verpuffen. Anschließend hatte Petkov im Duell mit Vozicky bei 10:9 Matchball im fünften Satz die Sensation auf dem Schläger, doch sein Topspin verfehlte den Tisch knapp, der routinierte Tscheche gewann mit 12:10 und auch die zweite gute Möglichkeit zu punkten verstrich. Die Gäste lagen bereits mit 3:1 in Front.

Nach der Pause wurde dann Olegs Kartuzevs zum Mann des Spiels für die Mühlhäuser. In der Hinrunde noch gegen beide Konkurrenten chancenlos fertigte er nun sowohl Leonard Süß als auch anschließend Pavol Mego ab und steuerte so neben dem erwarteten Sieg Vozickys gegen Stehle die entscheidenden Punkte zum Sieg seines Teams bei.

Während die TTBL-Reserve der Post durch den Sieg die Abstiegsränge verlassen hat, verweilt das SCHOTT-Quartett mit jetzt 19:9 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz.

Quelle: SV SCHOTT Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok