Anzeige
Auswärtserfolg

Tischtennis: SV SCHOTT siegt klar in Grünwettersbach

Nico Stehle mit 2,5 Punkten Jenas erfolgreichster Spieler.
Nico Stehle mit 2,5 Punkten Jenas erfolgreichster Spieler. Foto: Verein

Ohne seinen verletzten Spitzenspieler Jan Zibrat hatte die TTBL-Reserve des ASV Grünwettersbach wenig zu bestellen im samstäglichen Heimspiel gegen den SV SCHOTT Jena. Mit einem klaren 6:1 fertigten die Saalestädter den Gastgeber ab und entführten beide Punkte.

Jena. Zunächst lief es in den Eingangsdoppeln für das SCHOTT-Quartett noch nicht ganz rund. Pavol Mego und Leonard Süß vergaben zu viele sich bietende Chancen und unterlagen so am Ende Geir Andre Erlandsen und Marlon Spieß in fünf Sätzen, während Nico Stehle und Marko Petkov einen glanzlosen 3:1-Favoritenerfolg gegen Florian Bluhm und Daniel Ringleb einfuhren.

Doch noch vor der Pause folgte Teil eins der Entscheidung. Stehle revanchierte sich für die letztjährige Niederlage gegen Abwehrexperten Bluhm an selber Stelle eindrucksvoll, während Petkov mit druckvollem Angriffstischtennis wenig Mühe mit Erlandsen hatte. Zur Pause lag der SV SCHOTT bereits 3:1 in Front.



Für den zweiten Teil der Spielentscheidung sorgte dann Süß, der in einer umkämpften Partie gegen Spieß im vierten Satz einen Matchball seines Gegners abwehrte, um sich im fünften Durchgang 11:8 durchzusetzen, während am Nebentisch Mego seiner Favoritenrolle gegen Ringleb gerecht wurde und auf 5:1 erhöhte. Für den Schlussakzent sorgte dann Stehle, der Erlandsen in drei klaren Sätzen in die Schranken wies.

Mit dem dritten Auswärtssieg in Serie haben die SCHOTT-Herren ihren Punktestand auf 12:2 erhöht und Tabellenplatz zwei erfolgreich verteidigt. Am nächsten Sonntag steht dann das vierte und letzte Spiel der Auswärtsserie bei der NSU Neckarsulm auf dem Programm.

Quelle: SV Schott

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok