Anzeige
Dritter Sieg im dritten Spiel

Tischtennis: SV SCHOTT siegt über Bayern München

Der Jenaer Spitzenspieler Nico Stehle bleibt weiterhin ungeschlagen.
Der Jenaer Spitzenspieler Nico Stehle bleibt weiterhin ungeschlagen. Foto: Verein

Der SV SCHOTT Jena ist im gestrigen Heimspiel der 3. Tischtennis-Bundesliga der Herren seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat den FC Bayern München sicher mit 6:2 besiegt. Somit blieb das Jenaer Herren-Quartett auch im dritten Saisonspiel ungeschlagen und erhöht sein Punktekonto auf 6:0.

Jena. Den Grundstein für den souveränen Sieg legten die Eingangsdoppel, die erstmals in dieser Saison beide gewonnen wurden. Im vorderen Paarkreuz konnte sich dann Gäste-Spitzenspieler Michael Plattner zwar gegen Marko Petkov in drei Sätzen behaupten, doch SCHOTT-Nummer 1 Nico Stehle stellte durch ein 3:1 über Csaba Szappanos die 2-Punkte-Führung wieder her.

Nach der Pause erwischte dann der bis dato überzeugende Leonard Süß einen rabenschwarzen Tag gegen Julian Diemer. Nichts wollte den jungen Jenenser gelingen und folgerichtig siegte Diemer klar in drei Durchgängen, während am Nebentisch der noch ungeschlagene Pavol Mego Routinier Florian Kaindl ebenfalls in drei Sätzen besiegte, um auf 4:2 zu erhöhen.



Für die Schlusspunkte sorgten dann Petkov und Stehle. Zunächst ließ Petkov mit einer feinen taktischen Leistung Szappanos keine Chance und auch Stehle behielt in einer spektakulären Partie gegen Plattner in vier Sätzen die Oberhand und sorgte so für den 6:2-Endstand zugunsten der Hausherren.

Somit ist nun angerichtet für das erste Spitzenspiel der Liga am Sonntag, den 30.10., wenn der SV SCHOTT Tabellenführer 1. FSV Mainz 05 erwartet und es zum Aufeinandertreffen der einzigen beiden noch verlustpunktfreien Teams der Staffel kommt.

Quelle: SV SCHOTT



Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok