Anzeige
Achtelfinale im Landespokal

ZFC Meuselwitz zu Gast: SV Jena-Zwätzen will Achtungserfolg

Der SV Jena-Zwätzen ist trotz Heimrecht am Samstag im Thüringenpokal gegen den ZFC Meuselwitz klarer Außenseiter.
Der SV Jena-Zwätzen ist trotz Heimrecht am Samstag im Thüringenpokal gegen den ZFC Meuselwitz klarer Außenseiter. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Klarer Favorit im Achtelfinale des Thüringen-Pokals ist am Samstag der ZFC Meuselwitz. Gastgeber SV Jena-Zwätzen strebt einen Achtungserfolg an.

Jena. Für beide Teams läuft es in der Meisterschaft nicht gut. Jena-Zwätzen rangiert in der Landesklasse aktuell auf Platz 12 und auch Regionalligist Meuselwitz steht nach 3 Siegen und 7 Niederlagen und Platz 13 nicht wirklich gut da. Wenn 14.30 Uhr auf dem Sportplatz Brückenstraße die Partie angepfiffen wird, kommt es zum Wiedersehen zweier Fußballer.

Zwätzen-Trainer Thomas Wolter, seit Sommer gemeinsam mit Peter Dauel im Amt, kickte einst unter ZFC-Trainer Heiko Weber beim FC Thüringen Weida. Er setzt auf einen Achtungserfolg und will mit seinem Team dem Favoriten möglichst lange Paroli bieten. "Wir hoffen, dass unsere Anzeigetafel einstellig bleibt.", so Marco Barich, Abteilungsleiter Fußball in Zwätzen.

Meuselwitz suspendierte zu Wochenanfang zwei Spieler. Trotzdem geht der zweimalige Thüringer Pokalsieger (2010/2011) von einem Pflichtsieg aus. „Gegen den unterklassigen Vertreter steht nur das Erreichen der nächsten Pokalrunde für das RL-Team zur Debatte, alles andere wäre eine große Überraschung“, heißt es auf der Vereinshomepage. Im Sommer hatte der ZFC das Pokalendspiel Zuhause mit 1:2 nach Verlängerung gegen den FC Carl Zeiss Jena verloren.

Nach der am Montag dieser Woche durchgeführten Suspendierung der Spieler S. Albrecht und M. Starke aus dem RL-Team des ZFC muss das Weber-Team zunächst am Samstag (14:30 Uhr, Sportplatz Brückenstrasse) im Achtelfinale des Köstritzer-Pokals des TFV bei der Landesklasse-Vertretung SV Jena-Zwätzen antreten.

Dieses Team spielt gemeinsam mit der zweiten Mannschaft des ZFC in einer Staffel und belegt nach 7 Spieltagen derzeit mit 8 Punkten und einem Torverhältnis von 10:14 Toren den 12. Tabellenplatz.

Text: Andreas Wentzel

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok