Anzeige
3:1 gegen Büßleben

Perfekt! FC Thüringen Jena im Halbfinale

Kampf um den Ball: Jenas Manuel Wuller in der Zange von zwei Büßlebener Spielern.
Kampf um den Ball: Jenas Manuel Wuller in der Zange von zwei Büßlebener Spielern. Foto: Sandy Försterling

3:1 gegen Büßleben: Der Kreisoberligist FC Thüringen Jena ist als Underdog ins Halbfinale des Thüringer Landespokals gezogen.

Jena. Die Mannschaft des FC Thüringen Jena macht am Mittwochabend die Überraschung im Landespokal perfekt.

Die Kicker der Kreisoberliga gewinnen gegen den Landesligisten SV Blau-Weiß Büßleben durch Tore von Sören Bittner (37.), Szymon Kowalik (60.) und Simon Felix Sauer (68.) mit 3:1 (1:0).

Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte Robin Quitt in der 87. Minute durch Foulelfmeter.



In der Vorsaison 2019/20 war genau diese Mannschaft noch die Endstation im Pokalwettbewerb. Doch diesmal machte das Team von FCT-Trainer Steffen Geisendorfer mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem enormen Kampfgeist den Weg frei zum historischen Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte.



Halbfinale gegen Erfurt-Bezwinger

Am Sonntag (15 Uhr) trifft dann der FCT auf der Sportstätte am Fuße des Jenzigs auf die Mannschaft von FC An der Fahner Höhe, die am Abend zu Hause den FC Rot-Weiß Erfurt mit 2:1 (2:0) besiegt haben.

Die Trainerstimme:

Geisendorf nach dem Spiel überglücklich: "Der Wahnsinn geht weiter. Der Gegner war physisch schon sehr stark. Wir brauchten eine halbe Stunde um ins Spiel zu kommen.

Grenzenloser Jubel bei Spielern, Betreuern und Fans nach Abpfiff. Foto: Sandy FörsterlingGrenzenloser Jubel bei Spielern, Betreuern und Fans nach Abpfiff. Foto: Sandy Försterling

Im Endeffekt waren wir aber diesmal kaltschnäuziger und haben die Tore gemacht. Und somit verdient gewonnen. Dieser heutige Erfolg gehört neben der Mannschaft dem ganzen Verein, die Tag für Tag eine tolle Arbeit machen."

Jena: Oertel - Lüneburg (75. Nehls), Wuller, Wyrowski, Bauer (84. Christiansen-Weniger), Schlenzig, Tschurtschun, Metzler, Piskol (56. Harutunyan), Bittner (49. Kowalik), Sorge (56. Sauer)

Büßleben: Apitius - Kiermeier T., Quitt, Gunkel (80. Wagner), Normann, Laube, Heymel, Brandl (46. Klinkhardt/60. Volkmer), Kiermeier J., Wiezorek, Tschirschky

Tore: 1:0 Bittner (37.), 2:0 Kowalik (60.), 3:0 Sauer (68.), 3:1 Quitt (87./FE)

Zuschauer: 190

Text: Jana Baumgarten

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok